Zusammenfassung

Beim Wochenplan erarbeiten die SuS in vier Phasen ein übergeordnetes Thema, welches die Lehrkraft zu Beginn der Woche vorgibt.

  • Zunächst aktivieren die SuS ihr Vorwissen durch selbstständige Recherche, sodass sie sich im nächsten Schritt in Zweiergruppen mit dem neuen Inhalt vertraut machen können.

  • Dazu bilden sich die SuS innerhalb ihrer Teams als Experten zu unterschiedlichen Schwerpunkten aus und teilen ihre Erkenntnisse am Ende mit ihrem*r Partner*in. Sie erstellen im Anschluss einen gemeinsamen Hefteintrag.

  • Teil dieses Konzepts ist die Auswertung des gelernten Wissens, bei der die SuS ihren eigenen Lernprozess analysieren.

  • Die Festigung des gelernten Wissens durch das Bearbeiten verschiedener Aufgaben bildet den Abschluss.

Auf serlo.org findest du zahlreiche Unterrichtsmaterialien, die dir helfen, das Unterrichtskonzept des Wochenplans umzusetzen. Es bietet sich an, serlo.org sowohl bei der Vorwissensaktivierung als auch für die Erarbeitung des neuen Themas zu verwenden.

Pädagogischer Mehrwert

Weiterführende Ressourcen/ Quellen:

Literaturverzeichnis:

  • Aronson, E., Wilson, T., & Akert, R. (2014). Sozialpsychologie (8. Aufl.). Hallbergmoos, Deutschland: Pearson Deutschland GmbH.

  • Bandura, A. (1997). Self-efficacy: the exercise of control. New York, NY: Freeman.

  • Bem, D. J. (1972). Self-Perception Theory. Advances in Experimental Social Psychology, 6, 1-62.

  • Frey, K., Frey-Elling, A. 1998. Allgemeine Didaktik. Arbeitsunterlagen zur Vorlesung, ETH Zürich.

  • Helmke, A., & Van Aken, M. A. G. (1995). The causal ordering of academic achievement and self-concept of ability during elementary school: A longitudinal study. Journal of Educational Psychology, 87, 624-637.

  • Sehr, A. 2007. Potentiale selbstgesteuerten Lernens im Rahmen von Wochenplanarbeit in der Grundschule. Inaugural - Dissertation, Ludwig-Maximilians-Universität München.

  • Seidel, T., & Reiss, K. (2014). Lerngelegenheiten im Unterricht. In T. Seidel, & A. Krapp (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (6. Aufl., S. 253-275). Weinheim, Deutschland: Beltz Psychologie Verlags Union.

  • Städeli, C., Grassi, A., Obrist, W., & Rhiner, K. (2013). Kompetenzorientiert unterrichten - Das AVIVA-Modell: Fünf Phasen guten Unterrichts (2. Auflage). Bern: hep praxis.

Kommentieren Kommentare