f(x)=x2+2x3f(x)= x^2+2x-3

Für diese Aufgabe benötigst Du folgendes Grundwissen: allgemeine Form und Scheitelform

1. Möglichkeit: Lösung anhand der Scheitelform

f(x)=x2+2x3f(x)=x^2+2x-3
f(x)=x2+2x+113\hphantom{f(x)}=x^2+2x+1-1-3
Benutze die 1. binomische Formel.
=(x+1)24=\left(x+1\right)^2-4
Da die Parabel jetzt in Scheitelform ist, kannst du den Scheitelpunkt ablesen.
S=(14)\Rightarrow S=(-1|-4)


2. Möglichkeit: Lösung anhand der allgemeinen Form

x2+2x3x^2+2x-3
Bestimme aa, bb, cc aus der allgemeinen Form.
a=1a=1, b=2b=2, c=3c=-3
Setze aa, bb, cc in die Formel ein.
S=(22132241)S=\left(-\dfrac{2}{2\cdot1}\left|-3-\dfrac{2^2}{4\cdot1}\right.\right)
Fasse die Terme zusammen, indem du Brüche kürzt und subtrahierst.
S=(14)\Rightarrow S=(-1|-4)