Achtung
Dieser Inhalt wurde zum Löschen markiert.

Marie macht eine Party. Es sind 2 Mädchen und 3 Jungen eingeladen. Die 5 Gäste treffen nacheinander ein. Beschreibe folgende Ereignisse durch Ergebnismengen:

A: ="Der erste Gast ist ein Mädchen"

B: ="Der letzte Gast ist kein Junge"

C: ="Unter den ersten drei Gästen sind die zwei Mädchen"

Wir definieren uns J als das Ereignis Junge und M als das Ereignis Mädchen.

%%A=\left\{\left(MMJJJ\right);\;\left(MJMJJ\right);\left(MJJMJ\right);\left(MJJJM\right)\right\}%%

Es muss an erster Stelle ein Mädchen stehen, damit Ereignis A eintritt. Die Reihenfolge der anderen Gäste ist nicht relevant.

%%B=\left\{\left(JJJMM\right);\left(MJJJM\right);\left(JMJJM\right);\left(JJMJM\right)\right\}%%

Damit Ereignis B eintritt muss der letzte Gast ein Mädchen sein.Die Reihenfolge der ersten vier Gäste ist wieder unrelevant.

%%C=\left\{\left(MMJJJ\right);\;\;\left(MJMJJ\right);\left(JMMJJ\right)\right\}%%

Damit Ereignis C eintritt, müssen unter den ersten drei Gästen die zwei Mädchen sein.Die Reihenfolge der Mädchen unter den ersten drei Gästen ist unrelevant und auch die Reihenfolge der letzten beide Gäste sind unrelevant.