Kompost richtig anwenden

Kompost ist ein Schneckenparadies, aber aus dem Garten natürlich nicht wegzudenken. Diverse Vorkehrungen helfen dir aus dem Dilemma.

In einer Nacht kriechen Schnecken ungefähr 5 Meter. Bau deine Kompostmiete so weit von den Beeten entfernt wie möglich. Mach den Weg dazwischen möglichst ungemütlich für Schnecken (keine Tagesverstecke, Untergrund aus Kies oder Sand).

Je heißer die Rotte im Kompost, desto ungünstiger ist es für die Schnecken und ihre Eier. Das geht am besten in einem geschlossenen Behälter im Sommer.

In frischem Kompost können noch viele Schnecken und Eier sein. Bring nur reifen Kompost auf die Beete aus, oder sortiere beim Sieben die Schnecken und ihre runden, weißen Eier (nicht die gelben, ovalen der Regenwürmer!) aus. Halbreifer Kompost lockt Schnecken in die Beete.

Kommentieren Kommentare