Schneckenverstecke vermeiden

Nacktschnecken sind Geschöpfe der feucht-kühlen Nacht. Tagsüber verkriechen sie sich in Spalten, Bodenrissen, unter Pflanzenabfällen und Mulch, im Kompost oder zwischen dicht stehenden Pflanzen.

Schneckenversteck

In den Beeten und unmittelbar rundherum sollte es daher sauber und aufgeräumt sein - sonst finden hier Schnecken Unterschlupf.

Sei bei der Bodenbearbeitung, dem Mulchen und der Kompostierung vorsichtig: biete den Schnecken keine Tagesverstecke. Wenn du starken Schneckendruck hast, vermeide Bodenrisse, dicke Mulchschichten oder Flächenkompostierung. Gut ist humoser, feinkrümeliger Untergrund, der nicht übertrieben gedüngt wird - dabei hilft oberflächliches Hacken oder die Zugabe von Humus.


Bildquelle:

Kommentieren Kommentare