Material und Vorbereitungen

Einwegprodukte bringen eine Menge Probleme mit sich. Jedes Mal, wenn wir im Supermarkt zu einer Plastiktüte für’s Obst und Gemüse greifen, verbrauchen wir damit indirekt eine Menge Ressourcen und Energie. Schlimmer noch sind die Papiertüten in der Bäckerei. Und dann werden die kleinen Tüten auch nur sehr, sehr kurz genutzt: vom Laden bis nach Hause, und dann in die Tonne.

Aber- juhu! - das muss nicht so sein. Es gibt wunderbare wiederverwendbare Alternativen, und die können wir auch noch selber machen.

Und weil auch in Stoff ganz viel Umweltprobleme stecken, nehmen wir alte Klamotten, die nicht mehr gebraucht werden - dann muss nicht extra Stoff für uns produziert werden.

In diesem Kurs zeigen wir, wie man in wenigen Schritten aus einem alten T-Shirt einen Beutel für Brot, Obst oder Gemüse näht.

Das brauchst du dafür:

  • Alte Klamotte oder andere Stoffe (ideal sind leichte Stoffe, z.B. alte Tüllgardinen, dann kannst du sie beim Einkaufen mit dem Inhalt wiegen lassen)
  • Maßband und Schneiderkreide (oder Filzstift)
  • Kordel
  • Kordelstopper (optional)
  • Sicherheitsnadel
  • Stoffschere
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine und Garn (oder Nähnadeln, es geht auch von Hand!)
  • Stoffmalfarben (optional)

Material Brotbeutel

Kommentieren Kommentare