Achtung
Dieser Inhalt wurde zum Löschen markiert.

Bist du auf der Suche nach einer Alternative zu Alu- oder Frischhaltefolie? Würdest du dein Pausenbrot oder Snacks gerne nachhaltig und platzsparend einpacken? Wachstücher sind einfach selbst herzustellen und alles, was du dafür brauchst, hast du entweder schon zuhause oder ist preiswert einzukaufen.

Was du benötigst:

  • Eine (Zick-Zack-)Schere
  • Ein Bügeleisen
  • Ein Stück dünnen Baumwollstoff, z.B. ein altes T-Shirt
  • wenig Pflanzenöl (möglichst geruchslos)
  • Reines Bienenwachs (z.B. aus einer Apotheke oder in Form von Bienenwachskerzen)
  • Backpapier

Utensilien Abb.1: Backpapier, Pflanzenöl, Baumwollstoff, gehobeltes Bienenwachs

Schritt 1: Schneide den Stoff in die gewünschte Größe. Benutzt du eine Zick-Zack-Schere verhindert dies das Ausfransen der Ränder. Aber auch das Wachs sollte dafür sorgen, dass die Ränder sauber bleiben.

Schritt 2: Lege Backpapier auf die Bügelfläche. Darauf legst du dann dein Stoffstück. Falls das Wachs in Kerzenform ist, musst du es vor der Verwedung hobeln. Streue nun Bienenwachs über das Tuch und träufle auch wenige Tropfen Pflanzenöl darüber.

Bügeln Abb. 2: Tipp: Lege zum Schutz des Bügelbretts noch ein Geschirrtuch unter

Schritt 3: Danach bedeckst du das ganze mit einer weiteren Schicht Backpapier und bügelst darüber, bis der Stoff das Wachs aufgenommen hat. Lass ihn abkühlen.

Schritt 4: Nun solltest du merken, ob du genug Wachs verwendet hast oder ob Stellen des Tuches noch nicht damit bedeckt sind. In diesem Fall, die Stellen noch einmal mit Wachs bedecken. Danach wie in Schritt 3 zwischen Backpapier bügeln. Solange wiederholen bis das Tuch vollständig und gleichmäßig in Wachs getränkt ist.

Schritt 5: Jetzt ist das Bienenwachstuch fertig zur Nutzung. Knete es vor der Verwendung kurz zwischen deinen Handflächen, damit sich das Wachs etwas erwärmt und besser an das Brot, den halben Apfel oder ähnliches anschmiegt. Du solltest aber nur kaltes Essen damit verpacken. Mit lauwarmem Wasser und mildem Spülmittel kannst du das Tuch reinigen.

Apfel in Wachstuch Abb. 3: Ein halber Apfel, in ein Wachstuch gewickelt

Schritt 6: Nach häufigem Verpacken kann es vorkommen, dass das Tuch sich brüchig anfühlt und an bestimmten Faltlinien kein Wachs mehr ist. Lege das Tuch in diesem Fall wieder zwischen Backpapier und bügle darüber, damit sich das Wachs wieder gleichmäßig verteilen kann.

Kommentieren Kommentare