Aufgaben

Das Gehirn ist ein Nervengewebe, das aus vernetzen Nervenzellen (Neuronen) aufgebaut ist. Jeder Gedanke, jeder Eindruck und jede Idee besteht aus unzähligen Signalen, die über die verbundenen Neuronen weitergegeben werden.

A) Skizziere den Aufbau eines Neurons und beschrifte die wichtigsten Bestandteile.

B) Zeichne den Weg des Signals durch das Neuron in die Skizze ein.

In verschiedenen Experimenten stellst du fest, dass es graue und weiße Nervenfasern gibt. Die Grauen leiten eine Erregung wesentlich langsamer, als die Weißen.

A) Ordne zu, um welche zwei Arten von Nervenfasern es sich jeweils handelt.

B) Beschreibe die Unterschiede zwischen den Nervenfasern. Verwende für die Gegenüberstellung eine Tabelle!

Myelinisierte und nicht myelinisierte Axone

A) Zuordnung:

  • Grau und langsam: nicht myelinisierte Nervenfaser

  • Weiß und schnell: myelinisierte Nervenfaser

B) Tabelle:

Graue Nervenfaser

Weiße Nerfenfaser

  • Bei Wirbellosen und Wirbeltieren
  • Nur bei Wirbeltieren
  • Nervenfaser mit einfachen Schwann'schen Zellen
  • Nervenfaser mit myelinisierten (= markhaltigen) Schwann'schen Zellen, die das Axon spiralig umhüllen. Durch sie ist das Axon elektrisch isoliert.
  • Langsame Erregungsleitung,
    Bis zu 25 m/s;
    Geschwindigkeit ist abhängig vom Durchmesser des Axons
  • Schnelle Erregungsleitung,
    Bis zu 120 m/s;
    Saltatorische Spannungsleitung durch elektrische Isolation;
  • Ranvier'sche Schnürringe: zur Ernährung und Impulsweiterleitung
Kommentieren Kommentare