Die Corioliskraft ist eine auf bewegliche Körper wirkende Kraft, die durch die Rotation der Erde entsteht. Durch sie wird die Bewegungsrichtung von Luft- und auch Wassermassen verändert.
Die Corioliskraft setzt schon eine Bewegung (wie z.B. Wind) voraus und wirkt nur richtungsablenkend. Sie ist somit also nur eine Scheinkraft.Auf der Nordhalbkugel wird beispielsweise der Wind immer nach rechts abgelenkt, auf der Südhalbkugel immer nach links.
Am Äquator hingegen gibt es keine Wirkung der Corioliskraft. In Richtung der Pole nimmt die Stärke ihrer Wirkung immer mehr zu.
Quellen:
  • Alan H. Strahler und Arthur N. Strahler, Physische Geographie, 4. Auflage 2009
  • R. Baumhauer et al., Physische Geographie 2, 2. Auflage 2011
Kommentieren Kommentare