Zu text-solution 77474:
wolfgang 2019-11-15 11:28:26+0100
Hey :-)
vielen Dank für die Lösung! Schaut schon mega gut aus! :-)

Ich finde das Layout bei weitere Bedingungen etwas komisch (dass nach 1) bzw 2) ein Zeilenumbruch kommt).
Im Abschnitt "Lösen der Gleichung" würde ich noch einmal die ursprüngliche Gleichung A+B+C= 360 hinschreiben, bevor ich dann die Bedingungen einsetze. Und ganz am Ende würde ich nochmal erwähnen, dass ich A mit Bedingung 1) und C mit Bedingung 2) ausrechne.

Insgesamt finde ich es aber von der Struktur super übersichtlich!

Liebe Grüße
Wolfgang
ZenGorilla 2019-11-16 20:49:51+0100
Gerne! Hab deine Vorschläge noch eingearbeitet. Die Zeilenumbrüche waren nicht geplant und ich krieg sie auch nicht weg...
wolfgang 2019-11-18 11:04:53+0100
Hey :-)
Es gibt zwei verschiedene Umgebungen für Latexformeln:
Zwei Dollarzeichen: Hier wird die Formel immer in eine neue Zeile gesetzt und auch leicht größer dargestellt.
Zwei Prozentzeichen: Hier wird die Formel in der gleichen Zeile angezeigt.

Du hattest Dollarzeichen verwendet, die ich jetzt durch Prozentzeichen ersetzt habe. Zudem habe ich noch eine Kleinigkeiten beim Zweispaltigen Layout geändert.
Antwort abschicken
Zu text-solution 141924:
emkadys 2019-11-13 13:45:12+0100
@Nish:
Ich finde die Darstellung der Zahlen im Text in der Formelumgebung eher störend, weil die andere Schriftart den Lesefluss behindert und ein ziemlich unruhiges Bild ergibt. Besser fände ich, wenn hier entweder mit einer anderen Farbe oder mit Fettdruck gearbeitet würde.
Antwort abschicken
Zu curriculum-topic-folder Teil B, Gruppe 1:
Hersheysoldier 2019-11-13 11:47:51+0100
Es sind nicht 40l sonder 40l/min. Also 300l : 40l/min; Liter wird dann gekürzt, dann bleibt als Einheit [min].
Karin 2019-11-13 15:57:28+0100
Hallo Hersheysoldier,
danke für den Hinweis. Ich habe die Benennungen ergänzt.
Lg Karin
Antwort abschicken
Zu text-solution 9429:
ernesto 2019-11-12 17:53:10+0100
Bei Teilaufgabe 1, zweite Variante sehe ich einen Denkfehler: Wenn die Kinder auch weniger als 3 Kugeln wählen können, dann muss zu den Auswahlmöglichkeiten 3 mal "keine Kugel" hinzugefügt werden. Sie können dann aus 8 Möglichkeiten 3 mal wählen ohne Wiederholung. Das ergibt 8 über 3 = 56 Möglichkeiten.
Karin 2019-11-13 16:22:38+0100
Hallo Ernesto, ich teile Deine Ansicht nicht. Es stehen 5 verschiedene Sorten Eis zur Auswahl. Die Wahlmöglichkeit "Kein Eis" ist somit lediglich eine sechste sogenannte "Sorte". Somit ist die Lösung korrekt.
Lg Karin
ernesto 2019-11-14 18:14:45+0100
Danke für die schnelle Antwort. aber damit bin ich nicht zufrieden. Die Aufgabe ist so beschrieben: "Jedes Kind darf sich drei Kugeln unterschiedlicher Sorten aussuchen. Wie viele Kombinationen sind möglich?" Und die Lösung wir so eingeleitet: "Es werden 3 Eissorten aus 5 ausgewählt, wobei die Reihenfolge keine Rolle spielt und keine Eissorte doppelt vorkommen darf. Benutze also das Modell "ohne Reihenfolge, ohne Zurücklegen" aus der Kombinatorik, ..." Es soll in der zweiten Variante der ersten Aufgabe aber möglich sein, dass ein Kind weniger als drei Kugeln wählt, also 2 oder 1 oder gar keine. Gibt es die Möglichkeit "Keine Kugel" nur einmal und wird ohne Zurücklegen gewählt, dann ist diese Möglichkeit nach der ersten Wahl vergeben. Es ist dann nicht möglich, dass ein Kind zweimal oder dreimal "Keine Kugel" wählt. Es ist also gezwungen, mindestens 2 Kugeln Eis zu nehmen. Das kann man nur lösen, wenn man dreimal die Möglichkeit "Keine Kugel" in den Auswahlen vorsieht, also 8 Auswahlmöglichkeiten annimmt.
Lg Ernesto
ernesto 2019-11-15 09:37:58+0100
Hallo Karin, seit ich gestern geschrieben habe, habe ich meine Lösung weiter überdacht und finde sie heute falsch. Und zwar hatte ich im Urnenmodell gedacht. Und dabei mir vorgestellt, dass es neben den 5 Eiskugeln auch drei Kugeln geben müsste, die "kein Eis" bedeuten. Das ist insofern falsch, als es dann 5 unterscheidbare Kugeln in der Urne geben würde und dazu drei, die sich nicht unterscheiden. Das ist im Urnenmodell nicht vorgesehen. Die Aufgabe muss meines Erachtens noch anders bearbeitet werden:
Die Kinder können drei verschiedene Kugeln aus den 5 Sorten auswählen, dazu gibt es fünf über drei, also 10 Möglichkeiten. Dann können sie sagen: "ich will nur zwei Kugeln". Jetzt haben sie die Möglichkeit, 2 verschiedene Kugeln aus 5 auszuwählen. Dazu gibt es 5 über 2, also nochmal 10 Möglichkeiten. Schließlich können sie nur eine Kugel auswählen, noch einmal 5 Möglichkeiten. Und letztendlich gar kein Eis mögen: Eine weitere Möglichkeit. Alle Möglichkeiten zusammen sind das 10 + 10 + 5 + 1 = 16 Möglichkeiten.
Lieben Gruß Ernesto
Antwort abschicken
Zu article Kartesisches Produkt:
robster 2019-11-12 09:58:23+0100
Guten Tag! Das kartesische Produkt C×D sieht falsch aus.

Es müsste doch eigentlich C×D={(2,4),(3,4),(5,4),(2,7),(3,7),(5,7),(2,9),(3,9),(5,9)} lauten. In der obigen Notation sind zweimal (5,4) und (5,9).
Karin 2019-11-13 16:10:38+0100
Hallo robster, vielen Dank, für Deine Rückmeldung. Die Änderungen habe ich eingegeben. Du bist sehr aufmerksam.
Lg Karin
Antwort abschicken
Zu text-solution 89875:
Hersheysoldier 2019-11-09 13:59:56+0100
Vorschlag zur Aufgabe 12 b; statt 0,5/24 ; 3/4 als Lösungsvorschlag.
ClaudiaR 2019-11-09 19:00:50+0100
Hallo Hersheysoldier, da die 24 in der Aufgabe bereits vorgegeben ist, kann man sie nicht einfach durch einen anderen Wert ersetzen. Oder habe ich dich falsch verstanden?
Viele Grüße, Claudia
Hersheysoldier 2019-11-09 20:03:33+0100
Ich meine, die Tabelle wüde dann so aussehen : x: 1/2/3 y: 12/6/4; ich hab das jetzt nebeneinander geschrieben.
ClaudiaR 2019-11-10 09:29:20+0100
Okay, dann habe ich dich verstanden. Deine Tabelle wäre auch ein Beispiel für indirekte Proportionalität, das stimmt. Aber sie ist keine Lösung für die Aufgabe. Denn in der Aufgabenstellung ist als y-Wert in der dritten Spalte die 24 bereits vorgegeben, die können wir nicht einfach durch eine 4 ersetzen. Ich hoffe, jetzt ist klar geworden, sonst frag' einfach noch mal nach.
Hersheysoldier 2019-11-10 14:52:45+0100
Ja, ich verstehe, vielen Dank.
Antwort abschicken
Zu text-solution 33348:
Hersheysoldier 2019-11-09 09:33:33+0100
Die Zahl ist aber auch durch 3 teilbar.
ClaudiaR 2019-11-09 18:55:43+0100
Hallo Hersheysoldier, danke für den Hinweis! Ich habe die Lösung entsprechend ergänzt. Viele Grüße, Claudia
Antwort abschicken
Zu text-solution 91243:
Hersheysoldier 2019-11-09 09:14:19+0100
Zu Aufgabe 1b. , mein Vorschlag, die Ungleichung mit 8 multiplizieren, das ergibt: 5x-2-16<8x-80, zusammengefasst ergibt das: -3x<-62 ; mit -1 multipliziert ergibt das: 3x>62, das Ergebnis ist dann: x>62/3 .
ClaudiaR 2019-11-09 18:53:02+0100
Hallo Hersheysoldier,
sowohl dein Rechenweg als auch der in der Lösung angegebene Rechenweg stimmen. Ich sehe keinen besonderen Grund, den einen oder den anderen Weg zu bevorzugen - das kann jede*r rechnen wie er oder sie möchte.
Viele Grüße Claudia
Antwort abschicken
Zu text-solution 50664:
Cirrus_Stratus 2019-11-09 09:06:19+0100
Vielleicht den vollständig gekürzten Bruch hinschreiben
ClaudiaR 2019-11-09 17:57:24+0100
Hallo Cirrus_Stratus,
ich hab die gekürzte Darstellung ergänzt. Wenn du magst, kannst du solche Änderungen in Zukunft auch selbst machen. Dazu einfach auf das Zahnrad rechts neben der Aufgabe/Lösung klicken und dann Bearbeiten auswählen.
Viele Grüße
Claudia
Antwort abschicken
Zu text-solution 133182:
wolfgang 2019-11-08 19:55:43+0100
Überschriften Hierarchien sind nicht eingehalten. Zwischenüberschriften müssten kleiner sein.
Antwort abschicken
Zu text-solution 133182:
wolfgang 2019-11-08 19:55:39+0100
Überschriften Hierarchien sind nicht eingehalten. Zwischenüberschriften müssten kleiner sein.
Antwort abschicken
Zu course-page Übersicht:
WilliRoeste 2019-11-06 12:21:18+0100
Ich finde diese Seite nicht gut.
Nanami 2019-11-06 22:20:36+0100
Vielen Dank für Dein Feedback! Was würdest Du verändern? Kannst Du uns hier vielleicht noch einen konkreten Hinweis geben. Das wäre super! Wenn Du willst, kannst Du Dich auch einfach anmelden und die Seite selbst bearbeiten.
Antwort abschicken
Hersheysoldier 2019-11-06 07:26:29+0100
Entschuldigun, mir ist hier ein Fehler unterlaufen, es muss heissen, ...der Nenner wird nie kleiner als der Zähler...
Nanami 2019-11-06 22:14:21+0100
Kannst Du bitte nochmal sagen, bei welcher Aufgabe. Ich finde das leider nicht. Dankeschön!
wolfgang 2019-11-07 08:44:08+0100
Hallo Hersheysoldier :-)
vielen Dank für deine Kommentare & deine Bearbeitung. Gerne kannst du auch immer direkt bei der Aufgabe in der Lösung kommentieren! Dann fällt die Zuordnung leichter.

Ich hab deine Kommentar nochmal in die Lösung eingearbeitet. Findest du es so gut und verständlich?
Antwort abschicken
Zu text-solution 4531:
AliZehentner 2019-11-05 17:48:35+0100
Hi, wie kommt man auf die zweite Zeile in der eckigen Klammer, da habe ich was anderes raus, bei mir kommt da: [1/t-(2/t-1)]^-2, könnte mir das jemand bitte erklären falls ich falsch liege, danke :-).
wolfgang 2019-11-07 08:31:29+0100
Hey :-)
das hoch -1 heißt, dass man Zähler und Nenner der "gesamten Klammer" vertauschen muss und nicht der einzelnen Teil (t/2 und -1).

Finde aber die Lösung, so wie sie aktuell ist, etwas umständlich und habe die Lösung mal wie folgt angepasst.
Bevor wir in der inneren Klammer hoch -1 nehmen, bringen wir das, was in der Klammer steht auf einen Bruch:
%%\left( \frac{t}{2} -1 \right) ^{-1}= \left( \frac{t}{2}-\frac{2}{2} \right)^{-1}= \left( \frac{t-2}2 \right)^{-1}= \frac2{t-2}%%

Ist es so für dich verständlicher? Freue mich über dein Feedback!
AliZehentner 2019-11-08 09:25:00+0100
top, danke dir Wolfgang :-)
Antwort abschicken
Zu course-page Überblick:
sandrina 2019-11-03 21:42:54+0100
Deutsch Grammatik
wolfgang 2019-11-04 13:57:23+0100
Hallo sandrina,
was meinst du damit genau? Wenn du etwas an der Grammatik verändern möchtest, kannst du gerne auf den Stift gehen und die Seite entsprechenden bearbeiten.

Liebe Grüße
Wolfgang
Antwort abschicken
Zu course-page Subtraktion (2/2):
Jaantj 2019-11-03 13:48:14+0100
Ich sehe v=(-3/7), damit kommt dann auch passend zum Bild u=(3/5) raus, oder?
wolfgang 2019-11-04 14:02:19+0100
Hey :-)
da hast du vollkommen recht. Ich habe das gleich mal verbessert. Hoffe jetzt passt alles.

Liebe Grüße
Wolfgang
Antwort abschicken