Zu user _Wasserfall_Pia_:
Laura 2019-05-15 14:37:38
Hi, vielen Dank für deinen Artikel zur Mindmap! Besonders natürlich das gezeichnete Bild ist super schön und auch die Definition, und die Verwendunsgmöglichkeiten! Ich hätte noch ein paar Vorschläge für dich, bevor wir den Artikel live auf die Seite packen: Vielleicht könntest du das Fazit als erste Sätze ganz an den Anfang des Artikels setzen. Dafür brauchst du dann keine eigene Überschrift mehr. Ganz am Anfang eines Artikels sollten immer 2,3 Sätze kurz zusammenfassen, was es ist, über das du schreibst (hier also zur Mindmap). Der Theorie-teil über Tony Buzan ist zwar interessant, aber die Info über die Stiftung z.B. bringt kein nötiges Wissen zum Thema "Mindmap", deshalb würde ich das weglassen. Auch den Bezug zu Schlüsselpositionen verstehe ich nicht ganz, ist das nötig? Und es wäre super, wenn du nochmal über Rechtschreibung, Zeichensetzung, Groß-Klein-Schreibung drüber gehen könntest. Vielen lieben Dank! Schöne Grüße Laura
Antwort abschicken
Zu user ELdER1cH:
Laura 2019-05-15 14:13:28
Hi, super guter Artikel zum Thema Rückstellungen! Bevor wir den live auf die Seite packen, ein paar Vorschläge: Die allgemeinen Erklärungen, was Rückstellungen überhaupt sind, sind super verständlich. Bei den tatsächlichen Buchungssätzen würde ich mir wünschen, dass du die jeweiligen Konten benennst, z.B. Kasse (Konto) an Rückstellungs(aufwand) (Konto), einfach damit es verständlicher wird. Außerdem wäre es toll, wenn du zu den Buchungssätzen auch noch kleine Erklärungen schreiben könntest, sowas wie: "da dieses Konto ein Aktivkonto ist und im Soll (da ein Zugang vermerkt wird) angesprochen wird, steht es an erster Stelle" oder nochmal den kleinen Merksatz "Soll an Haben". Besonders für jemanden, der noch nicht soviel Erfahrung mit Buchungssätzen aht, waere das super hilfreich! Schöne Grüße, Laura
Antwort abschicken
Zu text-solution 113049:
chdieter 2019-05-15 13:31:25
Hallo Rebi, deine Umstellung ist prima. Die "Alternative" muss dann jedoch als "Ergänzender Hinweis" gelesen werden. Denn nur wenn man "entdeckt" hat, dass f - eine ganzrationale Funktion 3. Grades sein könnte - weiß man, dass der gesuchte Graph eine Parabel ist. Insoweit hat die Aufgabe keine zwei Lösungen.
LG
Dieter
Antwort abschicken
Zu user Rolex2014:
Rolex2014 2019-05-14 11:30:47
Können die Schüler ohne Registrierung auch den vollen Umfang nutzen?
Ronnit 2019-05-14 14:39:30
Hallo Rolex 24,
ja, Schüler*innen können auf serlo.org auch ohne Profil alle Lernfunktionen im vollen Umfang nutzen. Nur für die Erstellung von Kommentaren und die Bearbeitung von Inhalten ist eine Registrierung notwendig.
Antwort abschicken
Zu text-solution 12083:
evisilvia 2019-05-14 11:01:45
0,2 hoch 3 ist bei mir 0,008, nicht 0,08. Hab ich mich verguckt, oder ist das ein Fehler?
Renate 2019-05-14 12:58:21
Nein, du hast dich nicht verguckt, und das ist / war wirklich ein Fehler! :)

Ich habe es jetzt ausgebessert - stimmt es überall, oder habe ich noch irgendwo was übersehen?

Falls ja, bessere es gern gleich selbst aus - das kannst du ja auf Serlo, wenn du angemeldet bist!
(Und keine Sorge: Deine Bearbeitung steht nicht sofort online, wenn du sie abspeicherst, sondern es schaut sie sich nochmal jemand an, ehe sie freigegeben wird.)


Danke für den Hinweis!

Viele Grüße
Renate
Antwort abschicken
Zu user Rolex2014:
Rolex2014 2019-05-14 08:58:13
Gib es irgendwann vielleicht auch eine Serlo-App? Das wäre für die Schüler in Bayern fantastisch :-)
Ronnit 2019-05-14 14:40:54
Wir arbeiten aktuell an der Optimierung von serlo.org für mobile Endgeräte - eine App wird es hoffentlich auch eines Tages mal geben :)

Viele Grüße
Ronnit von Serlo
Ronnit 2019-05-16 08:43:21
Bei der Gelegenheit, könntest du uns noch kurz wissen lassen inwiefern genau eine App für die Schüler*innen hilfreich wäre, oder hilfreicher als die Webseite?
Antwort abschicken
Zu text-solution 29255:
cloehner 2019-05-11 19:56:07
Hallo, meiner Meinung nach ist diese Teilaufgabe nicht eindeutig, da man zur Vierfeldertafel ja zwei verschiedene Baumdiagramme zeichnen kann. Einen Hinweis darauf bzw. die zweite Variante zum Vergleich fände ich sinnvoll.
kathongi 2019-05-13 07:36:52
Hallo cloehner,
du hast Recht, dass man zwei verschiedene Baumdiagramme anfertigen kann zu dieser 4 Feldertafel. Wenn du möchtest, kannst du gerne die Lösung ergänzen. Finde sie ohnehin bisher nicht sonderlich ausführlich. Ansonsten kenn ich jemanden, der sehr gerne Baumdiagramme zeichnet und das ergänzen kann :D
Viele Grüße
Kathongi
cloehner 2019-05-18 11:49:49
Wolle mich gerade dransetzen, aber da war ich wohl zu langsam. Danke :)
Antwort abschicken
Zu text-solution 128313:
paulbettendorf 2019-05-08 17:37:24
Da ist euch wohl ein Fehler unterlaufen.
Ich glaube dass dieses molekül richtig "3.4.5-trimethylheptan-3.4-ol" heißt
Nish 2019-05-10 14:53:56
Danke dir! Ist geändert!

LG,
Nish
Antwort abschicken
Müsste die 3. Strukturformel nicht 3,4,5 trimethyl heptan diol sein?
Nish 2019-05-07 15:10:05
Hallo Frankl, bin deiner Meinung, auch wenn es schon sehr lang her ist, dass ich mich mit dem Stoff auseinander gesetzt habe. Mir fehlt gerade die Zeit es genauer nachzuschauen...

Gibt es weitere Meinungen? Vllt. meldet sich der Autor des Knhalts noch! Ansonsten nutze ich noch unseren Community-Chat (mehr Infos hierzu unter www.serlo.org/community)

LG,
Nish
paulbettendorf 2019-05-08 17:42:54
hi
Ich glaube dass es 3.4.5-trimethylheptan-3.4-diol heißt.
so haben wir es zumindewst in der schule gelernt
Nish 2019-05-10 14:59:51
Danke, euch! Hab ich jetzt mal geändert!

LG,
Nish
Antwort abschicken
CDickenhorst 2019-05-06 15:15:42
Ich forsche seit einiger Zeit zum Thema "Obsoleszenz" bzw. zur Lebens- und Nutzungsdauer, speziell von Elektrogeräten. Das Thema wird in den Punkten 3, 4 und 10 ja bereits angeschnitten, könnte aber meiner Ansicht nach noch deutlicher (in Richtung Suffizienz) formuliert werden, im Sinne von: nur das kaufen, was man wirklich braucht (ggf. leihen oder teilen?), auf Reparierbarkeit und Verfügbarkeit von Ersatzteilen achten, die Geräte sorgsam behandeln, Repair-Cafés nutzen, usw.
Nanami 2019-05-06 19:07:07
Vielen Dank für den Hinweis. Diese Seite soll einen kurzen Überblick über die verschiedenen Themen liefern. Unsere Seite ist stetig am Wachsen. Ein vertiefender Artikel zum Thema Obsoleszenz ist eine gute Idee. Wenn Sie dazu Studien oder fachliche Inhalte zur Verfügung stellen können. Freuen wir uns natürlich sehr.
Antwort abschicken
Leider sind in den Lösungen der Aufgaben Fehler enthalten, in 3 bspw. heißt es "y = -a v -b = a NOR b". Das ist nicht richtig, da müsste "a NAND b" stehen (Regel von de Morgan), dennoch ist eigentlich a NOR b richtig, es müsste dafür aber "y = -a ^ -b" heißen. Hier die richtigen Lösungen:
2) y = -b (-a und a kürzen sich weg, es bleibt nur noch -b übrig)
3) y = -a ^ -b = -(a v b) = a NOR b
Knorrke 2019-05-05 14:01:35
Hey, vielen Dank für den Hinweis :) Du hast natürlich absolut Recht. Bei Aufgabe 3 ist die ausführliche Lösung richtig, da ist wohl bei der Kurzlösung ein Schreibfehler unterlaufen. Bei 2 ist dein Ergebbus ebenfalls das korrekte. Ich bearbeite das gleich.

Du kannst Fehler übrigens auch immer gleich selbst ausbessern. Ein Reviewer schaut dann nochmal über die Bearbeitung drüber, also keine Angst davor, etwas kaputt zu machen! Meld dich gerne falls du dazu Fragen hast :)

Viele Grüße
Benni
Antwort abschicken
Maria2019 2019-05-03 19:47:18
Am Ende der Meiose ist der "haploide" Chromosomensatz doch aber nur in Form von EIN-Chromatid-Chromosomen vorhanden, wie werden daraus die eigentlichen ZWEI-Chromatid-Chromosomen eines haploiden Chromosomensatzes? Gibt es nach der Telophase 2 noch eine Art Interphase?
kathongi 2019-05-13 07:55:39
Soweit ich das verstanden habe, liegen nach der Mitose erstmal Ein-Chromatid Chromosomen vor und durch eine spätere Replikation des Ein-Chromatid-Chromosom entstehen identische Zwei-Chromatid-Chromosomen.
kathongi 2019-05-13 07:56:18
Ich meinte Meiose natürlich :D
Antwort abschicken
Zu text-solution 83084:
waynewerwolf 2019-05-03 14:15:46
180°-90°-55°=35° nicht 45° :)
Renate 2019-05-04 06:52:12
Danke, ich habe es korrigiert!

Selbst solche Fehler passieren eben manchmal, aber auf Serlo können sie ja wenigstens von der Community ausgebessert werden! :)

Viele Grüße
Renate
Antwort abschicken
Zu text-solution 78848:
ichrasierabi2019oderauchnicht 2019-05-02 09:20:21
Frage zur Teilaufgabe 1b)
Ist die Begründung, das der Vektor AB ein Repräsentant des Vektors DC ist, und der Vektor BC einer von AD auch ausreichend?
Renate 2019-05-02 17:25:01
Ganz ausreichend ist das noch nicht, aber immerhin schon ein wichtiger Schritt:
Denn damit beweist man zunächst einmal, dass das Viereck ABCD ein PARALLELOGRAMM ist.

Wenn man aber zusätzlich noch EINEN der Winkel nachrechnet und 90° herausbekommt, dann hat man bewiesen, dass es wirklich ein Rechteck ist.


Für den Parallelogramm-Beweis reicht es übrigens, nur für eines der beiden Vektorenpaare zu zeigen, dass sie gleich sich:

Wenn nämlich %%\overrightarrow{AB}= \overrightarrow{DC}%% ist, muss automatisch auch %%\overrightarrow{AD}=\overrightarrow{BC}%% sein, und umgekehrt.

Ich habe das früher auch "sicherheitshalber" lieber immer beides nachgerechnet,

aber irgendwann ist mir klar geworden, dass man so argumentieren kann:

Angenommen, es ist zum Beispiel %%\overrightarrow{AB}=\overrightarrow{DC}%%.

Für %%\overrightarrow{AD}%% gilt sicherlich:
%%\overrightarrow{AD}=\overrightarrow{AB}+\overrightarrow{BC}+\overrightarrow{CD}%%.

Nun ist aber %%\overrightarrow{CD}=-\overrightarrow{DC}=-\overrightarrow{AB}%%,

und somit folgt:
%%\overrightarrow{AD}=\overrightarrow{AB}+\overrightarrow{BC}-\overrightarrow{AB}=\overrightarrow{BC}%%.

(Andersherum geht der Beweis natürlich genauso).


Ist deine Frage mit dem, was ich oben geschrieben habe, beantwortet, bzw. konntest du meine Antwort nachvollziehen?

Viele Grüße
Renate
Antwort abschicken
Zu text-solution 9735:
aflores 2019-05-02 02:33:27
Liebes Serlo Team, bei "Wenn jedes Jahr 10 % zerfallen, dann sind im Umkehrrschluss" ist euch ein kleiner Tippfehler unterlaufen, bei Umkehrschluss ist ein r zu viel. Viele Grüße
Karin 2019-05-03 08:34:36
Hallo aflores,
danke für den Hinweis. Ich habe es korrigiert.
Viele Grüße
Karin
Antwort abschicken
Zu text-solution 15235:
Regloh 2019-05-01 19:58:34
Also die Überschrift ist falsch, ergänzen ist kein Substantiv und auch kein substantiviertes Verb.
Renate 2019-05-02 22:52:34
Ja, und außerdem sollen in der Überschrift nach den neuen Richtlinien keine Links stehen.

Ich habe beides jetzt geändert.

Die Überschrift heißt jetzt nicht mehr "Quadratisch Ergänzen", sondern "Quadratische Ergänzung".
Und für die Verlinkung habe ich einen eigenen Satz zu Beginn der Lösung eingefügt.


Danke, @Regloh, für den Kommentar!
(Sieh dir bitte gern die Lösung nochmal an, ob nun alles soweit passt.)

Viele Grüße
Renate
Regloh 2019-05-16 11:17:49
Danke, das sieht besser aus - Holger war schon weg, deshalb mein Name backwards.
Antwort abschicken
Zu curriculum-topic-folder Analysis, Teil B, Aufgabengruppe 1:
ichrasierabi2019oderauchnicht 2019-05-01 17:05:48
Warum ist in der Angabe die Funktion in R definiert, sie beinhalt aber ein ln, der doch normal erst ab >0 definiert ist, DaS eRgIbT dOcH kEiNeN SiNn ????
Renate 2019-05-02 06:15:17
Hallo ichrasierabi2019oderauchnicht,

das muss natürlich %%\mathbb{R^{+}}%% heißen, das %%\mathbb{R}%% ist ein Schreibfehler!

In der Originalangabe, die man sich oben als PDF herunterladen kann, steht auch richtig %%\mathbb{R^{+}}%%.

Ich habe es jetzt hier bei Serlo ausgebessert.

Vielen Dank für den Hinweis (und super, dass dir das aufgefallen ist!),
viele Grüße
Renate
Antwort abschicken
Zu text-solution 78836:
ichrasierabi2019oderauchnicht 2019-05-01 16:53:31
Irgendwie hab ichs mit dem Kreuzprodukt der Vektoren V1(-9/0/0) und V2(0/-18/0) probiert und da kommt der Vektor(0/0/162) raus, davon der betrag ist 9*sqrt(2) und davon die Hälfte ist nicht das Ergebnis, was ihr habt? wAs MaCh IcH fAlScH?
Renate 2019-05-02 07:01:42
Hallo ichrasierabi2019oderauchnicht,

keine Panik, du liegst vom Rechenweg her gar nicht so falsch,
du hast wahrscheinlich nur einmal ein "hoch 2" vergessen.

Der Betrag des Vektors %%\begin{pmatrix} 0\\0\\162\end{pmatrix}%% ist nicht %%9\sqrt{2}%%, sondern

%%\left|\begin{pmatrix} 0\\0\\162\end{pmatrix}\right|=\sqrt{0^2+0^2+162^2}%%

und somit %%\sqrt{162^2}=162%%.


Und damit erhältst du für die Fläche richtig

%%A_{\Delta}=\frac{1}{2}\cdot 162 =81%%.

Viele Grüße (und danke für deine Frage, vielleicht schreib' ich den Lösungsweg mit dem Kreuzprodukt bei Gelegenheit noch ausgeführt in die Lösung hinein, oder du könntest es machen, wenn du nach dem Abi Zeit und Lust dazu hast?)

Renate
ichrasierabi2019oderauchnicht 2019-05-02 08:34:38
Achso, ja stimmt ich hab das Quadrat vergessen! Dankeschön für die schnelle Antwort! Im Prinzip steht ja jetzt der Lösungsweg schon da :)
Antwort abschicken