Zu text-solution 91907:
Regi 2019-12-26 20:14:43+0100
-b ~> -(-10) ; Nullstelle bei x=5
Renate 2019-12-28 22:57:00+0100
Danke, @Regi, für den Hinweis!

Ja, da stimme ich dir zu - und die Lösung muss daher in der Tat %%5%% und nicht %%-5%% sein.

Ich habe das jetzt ausgebessert.

Bitte überprüfe es - natürlich nur, wenn du Zeit und Lust dazu hast - gern nochmal genau, manchmal übersieht man ja dann doch irgendwo irgendwas ... :(

Übrigens: Wenn du willst, kannst du solche Fehler auch einfach gleich selbst ausbessern; deine Bearbeitung wird ja dann ohnehin erst nochmal von jemandem überprüft, bevor sie online auf Serlo steht - du kannst also nichts kaputt machen ;) !

Viele Grüße und nochmals vielen Dank
Renate
Antwort abschicken
Zu text-solution 91902:
Regi 2019-12-26 20:04:29+0100
-b in der Formel ist 3 statt -3 {weil -(-3)=3} und -3²-4*3*(-6) sind 81 statt 64. Nullstellen sind somit bei 0; 2; -1
Renate 2019-12-28 22:41:13+0100
Ja, ich meine auch, das war falsch hier in der Lösung
- vielen Dank für deinen Kommentar, @Regi! :)

Ich habe es jetzt geändert; wenn du Zeit hast, sieh doch vielleicht die Lösung bitte nochmal durch, ob nun alles stimmt.

Viele Grüße
Renate
Antwort abschicken
Zu article Elektrische Spannung:
Philster 2019-12-22 13:32:02+0100
Wie werden denn in Schritt 3 des Bilds die Elektronen von Kugel 1 zu Kugel 2 gebracht? Geht das einfach so?
Renate 2020-01-03 12:07:48+0100
Nein, "einfach so" und von selber wird das sicher nicht gehen,

denn gleichnamige Ladungen stoßen sich ja ab (also zum Beispiel Elektronen untereinander), während sich ungleichnamige anziehen.
("Einfach so" würden die Elektronen also nur dahin gehen, wo Elektronenmangel bzw. ein Überschuss an positiver Ladung herrscht).

Um die Elektronen auf die andere Kugel zu bringen, muss man also irgendetwas tun (Spannungsquelle anschließen, Reibungselektrizität ausnutzen oder ähnliches),

aber das ist in dieser SCHEMATISCHEN Darstellung hier gar nicht explizit berücksichtigt.

Und darum ging es demjenigen, der sie erstellt hat, wohl auch nicht, sondern hier sollte nur grundsätzlich dargestellt werden, dass immer ein Ungleichgewicht von positiven und negativen Ladungen vorliegen muss, wenn man eine elektrischen Spannung hat - unabhängig davon, wie dieses Ungleichgewicht dann konkret zustande gekommen ist.


Viele Grüße
Renate

PS: Bitte entschuldige, dass du erst jetzt Antwort erhältst. Da sind wohl ein wenig die Weihnachtsfeiertage dazwischen gekommen ;).
Entro3_1415_ 2020-01-03 15:52:38+0100
Hi Philster, auch hier im Artikel findest du den Absatz, "Art der Ladungstrennung".
Dort werden die Möglichkeiten genannt, die Ladungstrennung aus Schritt 2 zu erreichen.
Antwort abschicken
Zu article Extrema berechnen:
Astor 2019-12-20 15:24:46+0100
Meine Meinung zur Bestimmung der Maxima und Minima mit Hilfe der 1. und 2. Ableitung: Ich vermeide die 2. Ableitung und betrachte statt dessen die Vorzeichen der 1. Ableitung links und rechts von der Nullstelle der 1. Ableitung.
Der Vorteil m.E.: Die Schüler müssen die entsprechenden Bedingungen der 2. Ableitung nicht wissen. Und eventuelle Fehler bei Berechnung der 2. Ableitung haben keine Auswirkungen. Die Schüler lernen bei der Vorzeichensuche noch etwas. So habe ich immer eine Hilfsfunktion bestimmen lassen, die das gleiche Vorzeichenverhalten wie die 1. Ableitung. Die Schüler konnten ihre Fähigkeit elemtare Funktionen graphisch darzustellen und entsprechend auszuwerten.
wolfgang 2020-01-08 18:37:25+0100
Hallo Astor,
ich persönlich finde, dass je nach Funktion die Berechnung mit zweiter Ableitung bzw. Vorzeichenuntersuchung einfacher ist bzw schneller geht.

Bei Funktionen, bei denen die zweite Ableitung kompliziert ist, würde ich immer für Vorzeichenuntersuchung der ersten Ableitung plädieren. Bei Polynomfunktion hingegen finde ich den Test mit zweiter Ableitung einfach viel schneller.

im Artikel zu Extrema (http://de.serlo.org/1579) sind auch beide Möglichkeiten vorgestellt. Was hältst du davon hier eines der Beispiel mit dem Vorzeichenkriterium zu machen?

Liebe Grüße
Wolfgang
Antwort abschicken
Zu user Astor:
Karin 2019-12-20 13:39:35+0100
Hallo Astor, deine Lösungen habe ich in die dafür vorgesehenen Bereiche eingetragen. Unter https://de.serlo.org/community/hilfe-bearbeitung findest Du nähere Hinweise zur Bearbeitung von Aufgaben. Dann kann ich Dir einfacher helfen. Super, dass Du dabei bist.
Liebe Grüße
Karin
Antwort abschicken
Zu article Grenzwert bestimmen:
Rukii 2019-12-20 13:06:20+0100
Lim für x gegen 0 exp(x)?
Kulla 2019-12-23 09:39:38+0100
@Rukil: Ich habe den Grenzwert gerade ergänzt. Unter https://de.wikibooks.org/wiki/Mathe_f%C3%BCr_Nicht-Freaks:_Folgenkriterium_der_Stetigkeit:_Folgenstetigkeit#Motivation_und_Herleitung wird gut erklärt, wieso dem so ist.
Antwort abschicken
Zu text-solution 22409:
wolfgang 2019-12-19 09:25:22+0100
Vom Prinzip her coole Aufgabe, allerdings sind die Zahlen sehr kompliziert gewählt, sodass die eigentliche Rechnung einfacher ist als der Überschlag.
Antwort abschicken
Zu text-solution 16596:
salomesalome 2019-12-18 15:43:02+0100
wiso sieht man dass es praktischer (?) ist die "x" auf die andere seite zu nehmen
wolfgang 2019-12-19 21:59:18+0100
Hey :-)
also erst einmal wäre es genauso richtig, wenn du das "x" auf die linke Seite bringst.
Da du in der zweiten Zeile einen Term mit "x" auf der linken Seite und zwei Terme mit "x" auf der rechten Seite hast, spart sich vielleicht eine kleine Rechnung, wenn man das "x" auf die rechte Seite stellt.
Bei dieser Aufgabe sehe ich aber keinen großen Vorteil. Deshalb mache es für dich so, wie es dir besser gefällt. Das Ergebnis sollte immer das gleiche sein.

Beste Grüße
Wolfgang
Antwort abschicken
IchBinDumm 2019-12-18 08:14:34+0100
Hey liebes Serlo Team
Ich wollte mich nur bedanken bei euch,ich habe dieses Thema nie wirklich verstanden aber ihr habt das super erklärt die Beispiele waren auch super,weil es Beispiele sind die sich ein Jugendlicher vorstellen kann und dabei war es auch super erklärt.
Ich hätte einen Verbesserungsvorschlag und zwar wie wäre es wenn ihr sowas mal auf YouTube hochladet ich kenne viele die beim lernen nur auf YouTube nachschauen wie zum Beispiel bei smplemathclub.
LG Bennet
wolfgang 2019-12-19 22:09:53+0100
Hey Bennet :-)
vielen Dank für deine Nachricht! Danke für das Lob, das motiviert uns sehr.

Es gibt einige YouTuber, die ihre Videos auch auf Serlo hochladen wie z.B. Quatematik. Hier findest du den Link zu seinem Channel: https://www.youtube.com/channel/UC0LfPSALkn8YDhXZf8-Pl5A
Er freut sich immer über Feedback zu seinen Videos.

LG Wolfgang
Antwort abschicken
Digamma 2019-12-17 17:45:22+0100
Formel für den Scheitelpunkt:
Wird diese Formel (sowohl für x-Wert als auch für den y-Wert) in Bayern so unterrichtet? Ich würde immer nur die leicht zu merkende Formel für den x-Wert benutzen, aber dann den y-Wert durch Einsetzen des so ermittelten x-Werts in den Funktionsterm bestimmen.
Renate 2019-12-20 12:21:19+0100
Aus der Erfahrung meiner Nachhilfetätigkeit stellt sich mir die Situation folgendermaßen dar:

- Im bayerischen GYMNASIUM wird normalerweise der Scheitelpunkt einer Parabel überhaupt nicht mit einer Formel bestimmt, sondern es wird eine Berechnung mittels quadratischer Ergänzung oder (in der Oberstufe) mit Hilfe der Ableitung verlangt.

- In der bayerischen REALSCHULE wird in der Tat in vielen Fällen ab einem bestimmten Zeitpunkt die im Artikel genannte Formel verwendet,
die dann jedoch von den Schülerinnen und Schülern aus der Formelsammlung entnommen werden darf.

Viele Grüße
Renate

PS: Ich persönlich verwende aber zum Nachrechnen der Ergebnisse meiner Nachhilfeschüler gerne die von dir vorgeschlagene Methode ;)
- da kann ich deinen Kommentar gut verstehen, @Digamma!

Antwort abschicken
Zu text-solution 6323:
wolfgang 2019-12-17 07:52:16+0100
Finde die Antwortmöglichkeiten ca 1000 Autos und 1000 nicht gut gewählt. Würde mich als Lernenden verwirren...
emkadys 2020-01-06 07:46:56+0100
Hallo Wolfgang, ich stimme dir zu und habe vorgeschlagen statt 1000 als Antwortmöglichkeit ca. 10000 einzutragen.
wolfgang 2020-01-08 10:57:39+0100
Super! Habs gerade übernommen. Danke auch für die ausführliche Beschreibung deiner Änderungen bei der Bearbeitung.

Habe noch die anderen beiden Antwortmöglichkeiten so überarbeitet, dass das Format bei allen gleich ist (also mit ca. und ohne das Wort "Auto")
Renate 2020-01-08 22:33:00+0100
Hallo @wolfgang, hallo @emkadys,

der Sache nach habt ihr ja recht, dass die Zahlen jetzt (weit!) besser gewählt sind,
aber ihr könnt das hier nicht in der Weise ändern, dass ihr bei der Antwortmöglichkeit "1000" den Text in "ca 10000" ändert.

Denn "1000" war als RICHTIGE Antwortmöglichkeit angelegt,
und "ca 10000" muss als FALSCHE Antwortmöglichkeit angelegt werden.

Sonst verlangt das System, dass man "ca. 1000" UND "ca. 10000" anklickt, damit die Lösung als richtig gewertet wird!


Man muss die multiple-choice-right-answer "ca. 10000" löschen,
und danach "ca. 10000" neu als multiple-choice-wrong-answer anlegen.


Ich versuche das jetzt gleich mal in Ordnung zu bringen, denn an sich ist deine Verbesserung, @emkadys, vom didaktischen Standpunkt aus ja wirklich gut, sodass es nicht an solchen technischen Feinheiten scheitern sollte!

Gruß
Renate
Renate 2020-01-08 22:40:13+0100
Jetzt sollte es funktionieren. Bitte prüft es gern nochmal.
Viele Grüße und vielen Dank euch für die inhaltliche Verbesserung!
Renate
wolfgang 2020-01-09 11:03:40+0100
Danke @Renate, das hatte ich übersehen! Bei mir stimmt es jetzt so weit.
emkadys 2020-01-09 19:59:43+0100
Oh, sorry, soweit hatte ich nicht gedacht ;-)
Antwort abschicken
Digamma 2019-12-16 18:54:53+0100
Zum "Annahmebereich":
Uns wurde in den Fortbildungen eingebleut, dass die Bezeichnung "Annahmebereich" falsch ist und nicht verwendet werden sollte. Wenn das Ergebnis des Tests nicht im Ablehnungsbereich liegt, dann kann man keine Aussage darüber machen, ob die Nullhypothese richtig ist. Ein Ergebnis, das nicht im Ablehnungsbereich liegt, ist keine Bestätigung der Nullhypothese.
wolfgang 2019-12-19 21:52:18+0100
Hey DIgamma,
ich verstehe deinen Punkt. Ich habe selbst in der Schule den Begriff Annahmebereich gelernt und kenne ihn auch aus diversen anderen Büchern. Hättest du einen Vorschlag für eine alternative Benennung? Fürchte ohne einen klaren Begriff wird es schwierig. Oder würde dir hier im Artikel auch ein Art "Extra- Merksatz" reichen, der genau dein Argument aufgreift und hervorhebt?

Beste Grüße
Wolfgang

P.S: Werde erst im neuen Jahr wieder in die Diskussion einsteigen. In diesem Sinne wünsche ich dir schöne Festtage!
Digamma 2019-12-21 19:54:24+0100
Hallo Wolfgang,

auf die Schnelle habe ich keine Formulierung. Aber ich denke, dass man das grundsätzlich umformulieren muss. Ich komme auch frühestens im neuen Jahr dazu, mich näher damit zu befassen.

Gruß, Digamma
Antwort abschicken
Zu text-solution 104859:
Hersheysoldier 2019-12-15 12:17:14+0100
Zu 4a; möglich wäre auch: V = V1 - V2; V1 = 5cm x 3cm x 2cm = 30 cm^3
V2 = 4cm x 2cm x 2 cm = 16 cm^3
V = 30 cm^3 - 14 cm^3 = 14 cm^3
wolfgang 2019-12-17 09:25:07+0100
Coole alternative Lösung! Ich leite das mal an Karin (https://de.serlo.org/user/profile/87602) weiter, die die Lösung meines Wissens geschrieben hat. :-)
Es gibt auch immer die Möglichkeit noch einen zweiten Lösungsweg miteinzubeziehen, indem man bei Teilaufgabe a) Lösungsweg 1 und Lösungsweg 2 unterscheidet.
Antwort abschicken
Zu text-solution 90550:
Hersheysoldier 2019-12-12 16:54:45+0100
Die Koordinaten des Vektors A müssten sein: (22/45) Vektor A = B - A.
Hersheysoldier 2019-12-12 17:14:49+0100
Berichtung zum obigen Kommentar, soll natürlich heissen: Vektor AB = B - A.
wolfgang 2019-12-15 09:41:07+0100
Hey :-)
da hast du natürlich vollkommen Recht! Du kannst solche kleineren Fehler immer gerne selbst ausbessern. Hättest du Lust, das hier gleich noch zu machen?
Hersheysoldier 2019-12-15 19:39:32+0100
Ich habe das jetzt geändert.
wolfgang 2019-12-17 09:02:18+0100
Top! Ich habe gesehen, dass du auch im Sandkasten hier noch etwas getestet hast. :-)
Für eine mustergültige Lösung auf serlo.org haben wir mal folgende Sachen festgelegt:
- Die Lösung startet mit einem Einleitungssatz, in dem Grundwissen verlinkt ist (das könnte hier zum Beispiel diese Kursseite de.serlo.org/44099 oder dieser Artikel de.serlo.org/1573 sein).
- Danach wird die Lösung schrittweise erklärt
- Optional gibt es einen Antwortsatz am Ende.

Falls du Lust hast, kannst du gerne die Lösung entsprechend erweitern.

Liebe Grüße
Wolfgang
Antwort abschicken
Kowalsky 2019-12-12 11:01:27+0100
Hallo, "Bei zweiseitigen Signifikanztests ist nach Abweichungen der Trefferwahrscheinlichkeit in beide Richtungen gesucht. Hier ist der Annahmebereich der Nullhypothese zweigeteilt." Hier sollte es im 2. Satz heißen: Hier ist der Ablehnungsbereich der Nullhypothese zweigeteilt. Gruß Kowalsky
P.S. Ich wollte das im Editor ändern hatte aber Probleme damit.
wolfgang 2019-12-15 09:45:07+0100
Hallo Kowalsky,
hab es soeben ausgebessert.

Grüße
Wolfgang
Antwort abschicken