Aufgaben

1

Felder in Java

a

Erzeuge einen Array vom Datentype Integr mit der Länge fünf.Der Name des Arrays soll "Feld" sein.

b

Schreibe die Werte 1 bis 5 in die Arrayfelder

c

Lasse dir mit Hilfe eines System.out.println() den Wert des dritten Felds anzeigen.

d

Was passiert wenn du versucht auf Feld[5] zuzugreifen? Welcher Wert wird dir angezeigt werden?

2

Zahlen Array

a

Erstelle ein Array, das zwei ganzzahlige Werte beinhalten kann.

b

Schreibe in das erste Felde des Arrays die Zahl 11 und in das zweite Feld die Zahl 22.

c

Du möchtest nun statt nur zwei Zahlen, die ersten 100 Zahlen in das Array schreiben können. Erstelle dazu ein Array mit Namen "Hundert" und der Länge 100100.

d

Die Zahlen 11 bis 100100 in ein Array selbst zu schreiben ist eine anstrengende Aufgabe. Erstell deshalb einen Methode einsBisHundert(), die in dein Array "Hundert" die Zahlen von 11 bis 100100 einfügt.

Das Array soll dabei der Methode übergeben werden.

e

Erstelle nun eine Methode mit Namen "wunschArray", welche dir ein beliebiges Array erzeugt und diesen mit Zahlen von 11 bis zum Ende befüllt. Der Methode soll dabei die Arraylänge mit übergeben werden und soll ein Array vom Typ Integer zurückgeben.

3

Kopieren und vertauschen von Werten in Arrays

a

Erstelle einen Integer Array mit Namen "Eins" und der Länge 5. Die Werte des Arrays sollen folgende sein:

Eins[0] = 12

Eins[1] = 4

Eins[2] = 7

Eins[3] = 5

Eins[4] = 200

b

Erstelle einen weiteren Integer Array mit Namen "Kopie" und der Länge 3. Kopiere die Werte aus den ersten 3 Feldern des ersten Arrays in den zweiten.

c

Erstelle einen dritten Array mit dem Namen "Gedreht" und dem Datentyp Integer. Kopiere die Werte des ersten Arrays andersum in den Array "Gedreht". Am Ende soll das letzte Feld des ersten Arrays, dasselbe sein wie das erste des Dritten und so weiter.

d

Lasse dir mithilfe eine System.out.println() die Länge des ersten Arrays ausgeben.

e

Werden bei der folgenden Ausgabe alle Werte des Arrays dargestellt? Begründe deine Antwort:

System.out.println(Eins)

4

Gegeben ist der Array "Namen", vom Datentyp String und der Länge 5.

a

Speichere die folgenden Namen im Array Namen ab:

Kathi, Benni, Mellie, Wolfgang und Jonathan.

b

Schreibe eine Methode laenge(String[] array). Der Methode soll ein String Array übergeben werden und sie soll die Länge des Arrays als Integer zurückgeben.

c

Schreibe eine Methode druck(String[] array). Der Methode soll ein String Array übergeben werden und sie soll mit Hilfe von System.out.println alle Werte der Felder ausgeben.

d

Schreibe eine Methode reverse(String[] array), welche die Werte des übergebenen Arrays umdreht und als neuen Array zurückgibt. Die Methode soll für beliebgig lange String Arrays funktionieren. Teste deine Methode mit dem Array Namen.

Beispiel:

Eingabearray mit folgenden Werten: ["Hans","Dieter","Jürgen"]

Ausgabearray mit folgenden Werten: ["Jürgen","Dieter","Hans"]

5

Ein Würfel mit den Augenzahlen von 11 bis 66 wird zehnmal geworfen.

a

Schreibe eine Methode wuerfeln(), die eine Zahl zwischen 11 und 66 zurückgibt.

Nutze für die Zufallszahl folgende Funktion:

int n = (int)(Math.random() * 6 + 1);

b

Rufe die Methode wuerfeln() 1010 mal auf und speichere das Ergebnis in einem Array mit Namen ergebnisse ab.

c

Es sollen nun 55 Leute den Würfel 1010 mal würfeln. Die Ergbnisse sollen in einem zweidimensionalen Array mit Namen ergebnisliste abgespeichert werden.

d

Es soll nun die Würfe jedes einzelnen überprüft werden, ob die Summe aus allen Würfen durch 22 teilbar ist. Falls die Summe nicht durch 22 teilbar ist, sollen die Würfe solange wiederholt und gespeichert werden, bis die Summe durch zwei teilbar ist.


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0.Was bedeutet das?