Die Grundlage für das Gestalten in der Permakultur bilden folgende drei Grundsätze:

  • Achtsamer Umgang mit der Erde (Earth Care)
  • Achtsamer Umgang mit den Menschen (People Care)
  • Gerechte Verteilung und Nutzen von Ressourcen (Fair Share)

Diese Grundsätze basieren auf Erkenntnissen aus der Erforschung von Gemeinschaften, die in relativer Harmonie mit ihrer Umwelt lange Zeit an einem Ort leben konnten.

Earth Care

Earth Care, der achtsame Umgang mit der Erde schließt den Boden, die Pflanzen und anderen Lebewesen, auch Wälder und Flüsse ein, unabhängig von deren sichtbarem Nutzen für den Menschen. Earth Care bedeutet, natürliche Ressourcen zu schonen bzw. wieder aufzubauen. Nach Permakultur-Ansicht ist dies notwendig, um den Planeten lebenswert zu erhalten.

People Care

People Care heißt Sorge für dich selbst, deine Angehörigen und die größere Gemeinschaft. Gemeinschaft und Zusammenarbeit sind notwendig, wenn wir einen Wandel erreichen wollen.

Die Herausforderung dabei besteht darin, durch Selbstständigkeit und persönliche Verantwortung zu wachsen: Wenn wir Verantwortung für unsere eigene Situation übernehmen, können wir lernen, uns selbst zu helfen. Die Gemeinschaft mit ihrem kollektiven Wissen ist dabei eine wertvolle Ressource.

Fair Share

Fair Share bedeutet, dass wir so viel nehmen, wie wir brauchen und das teilen, was wir nicht brauchen. Wir gehen dabei davon aus, dass es Grenzen gibt, wieviel wir geben und wieviel wir nehmen können. Meist profitieren wir selbst davon, wenn wir einen gerechten Teil der Ernte mit anderen in unserer Gemeinschaft teilen.

Quellen

http://permacultureprinciples.com/ethics/

Kommentieren Kommentare