Zusammenfassung

Obwohl digitale Technologien oft eine Erleichterung für unseren Alltag darstellen, ziehen sie leider auch Kriminelle an. Diese nutzen Sicherheitslücken aus, um sich illegal Daten zu beschaffen, die sie zum Beispiel zu Geld machen können.

Zusammengefasst umfasst also der Begriff "Cyberkriminalität" die Straftaten, die sich gegen das Internet, Datennetze, informationstechnische Systeme oder deren Daten richten. Darunter fallen im weitesten Sinne auch Straftaten, die mittels dieser Informationstechnik begangen werden. Diese sind oft durch die Infektion und Manipulation von Computersystemen mit Schadsoftware gekennzeichnet.

Um dem entgegen zu wirken, gibt es natürlich Maßnahmen und Institutionen, die gegen Cyberkriminalität vorgehen. Die so genannte "Cyber Security" befasst sich mit solchen Sicherheitsaspekten in der Informations- und Kommunikationstechnik.

Anna hat sich jetzt ein grundlegendes Verständnis angeeignet, was Cyberkriminalität und Cybersecurity eigentlich bedeutet. Sie erzählt ihrem besten Freund Tim davon und gemeinsam beschließen die beiden, sich über die Hintergründe schlau zu machen.

Klicke hier, um zu nächsten Kurs zu gelangen.

Kommentieren Kommentare