Wiederholung: Lichtstrahlen

Zur Erinnerung wiederholen wir knapp, was wir über das Licht bisher gelernt haben. Die Vorstellung, was Licht ist, hat sich in der Geschichte immer wieder geändert. Dabei gab es verschiedene Modelle die bestimmte Eigenschaften des Lichtes beschreiben. Es ist wichtig zu beachten, dass ein physikalisches Model eben nur bestimmte Eigenschaften eines Naturphänomens erklärt und zum besseren Verständnis dient.

Lichtstrahlen

Abb. 1: Lichtstrahlen im Wald

Lichtstrahlen sind ein einfaches Model des Lichtes aus der Strahlenoptik (oder auch geometrische Optik genannt). Sie sind Halbgeraden, die von einer Lichtquelle ausgehen und sich geradlinig weiter ausbreiten. Lichtstrahlen sind hilfreich für die Beschreibung von Licht bei

  • der Reflexion
  • Brechung beim Übergang in anderen Medien
  • Entstehung von Schatten
  • verhalten bei optischen Geräten und Bauelementen ( Spiegel, Linse, Mikroskop, Fernrohr, Prisma)

Schattenbildung

Abb. 2: Schattenbildung mit zwei Lichtquellen

Abb. 3: Lichtbrechung im Prisma

Abb. 4: Lichtbrechung im Wasser

Bereits hier in Abbildung 3 sehen wir, dass das Strahlenmodell bei der Beschreibung der Lichtbrechung im Prisma versagt, wenn wie die Farbunterschiede berücksichtigen wollen.

Quallenangaben:

Kommentieren Kommentare