Proteinbiosynthese bedeutet nichts anderes als die Synthese von Proteinen. Als Synthese wird die chemische Herstellung und als Protein Eiweiße bezeichnet. Das bedeutet folglich, dass bei der Proteinbiosynthese Eiweiß hergestellt wird.

Proteine herzustellen ist für jede Zelle essentiell. Damit das reibungslos funktioniert, gibt es, wie in jeder Fabrik, einen genauen Plan wann welcher Schritt auf welche Weise abläuft.

Mit Hilfe von den Ribosomen können diese Proteine hergestellt werden. Der ganze Vorgang der Proteinbiosynthese wird in zwei Phasen eingeteilt.

Die Transkription ist die erste Phase und ist wichtig für die Entstehung und den Transport der mRNA.

Bei der zweiten Phase, der Translation,bildet das Ribosom aus der mRNA eine Aminosäurekette (=Protein).


Quellen

  • E. Eckerskorn, H. Schauer, „Nautilus Biologie 9“, Bayrischer Schulbuch Verlag, 2007
Kommentieren Kommentare