Bei der Mitose entstehen aus einer Mutterzelle mehrere genetisch identische Tochterzellen. Das bedeutet, dass auch die DNA vervielfacht werden muss, damit die genetische Information in den Tochterzellen wieder exakt vorhanden ist.

Insgesamt hat man sich drei Modelle überlegt, wie aus einem DNA-Doppelstrang vier entstehen könnten.

Aber nur eine, entwickelt von Watson und Crick, entspricht der Realität!

Gültige Modellvorstellung von Watson und Crick

Der DNA-Doppelstrang wird aufgespalten und jeder Einzelstrang komplementär zu einem Doppelstrang ergänzt.

Konservatives Modell

Kopiervorgang des gesamten Doppelstrangs in einem.

Dispersives Modell

Die fertige Doppelstränge enthalten sowohl Elemente aus dem Original, als auch neue Teile.

Watson und crick modell

Konservatives Modell

Dispersives Modell


Quellen

  • E. Eckerskorn, H. Schauer, „Nautilus Biologie 9“, Bayrischer Schulbuch Verlag, 2007
Kommentieren Kommentare