2015-05-16 Serlo Ausgründung

Im Januar diesen Jahres haben Aeneas Rekkas (Vorstandsmitglied von Serlo), Simon Köhl (Vorsitzender von Serlo) und Thomas Aidan Curran (Berater und Softwareentwickler für Serlo) die Ory GmbH gegründet. Ory entwickelt als unabhängiges Unternehmen hochmoderne Webtechnologie für den Bildungsbereich. Die Services sollen jedem ermöglichen, einfach eine individuelle und skalierbare Online-Lernplattform zu bauen.

Wie kam es dazu?

Im vergangenen Jahr haben wir gemerkt, dass zur technologischen Weiterentwicklung von Serlo mittel- und langfristig mehr als eine vitale Open Source Community notwendig ist. Unsere Vision - eine Wikipedia für's Lernen - erreichen wir nur mit einem Team professioneller Vollzeitentwickler, die Features durchdacht planen, Ehrenamtliche koordinieren und die Software verlässlich betreuen - ein Aufwand der kaum mit Spendengeldern finanziert werden kann. Aus dieser Situation entstand die Idee, ein Unternehmen zu gründen, dass technologische Bestandteile von Serlo als Produkte an Kunden verkauft und der gemeinnützigen Organisation Serlo diese Services wiederum sehr günstig zur Verfügung stellt. Ein halbes Jahr später war der Termin beim Notar: Wir haben unseren eigenen Wunsch-pro-bono-Partner geschaffen.

Bis zur Gründung der Ory GmbH im Januar gab es viel zu lernen und zu konzipieren. Es hat gedauert bis wir verstanden haben, wie groß die Überschneidungen der Wirkungsziele von Serlo und der Profitinteressen von Ory sind (siehe unten). Für das Modell konnten wir neben den Serlo-Gründern Simon Köhl und Aeneas Rekkas den ehemaligen CTO der Deutschen Telekom AG, Thomas Aidan Curran, als Gesellschafter und Investor gewinnen.

Für die Begleitung bei diesem Prozess möchten wir uns sehr herzlich bei Julia Röhrich (ehem. Serlo Geschäftsführung) und Dennis Hönig-Ohnsorg (Ashoka) bedanken!

Aktueller Stand

Ory hat, mit Adrian Abele, Michael Schön und Jonas Keinholz erste großartige Mitarbeiter angestellt. Und das erste Produkt ist bereits online: Gitdeploy.io ein Service der Webentwicklern ermöglicht Programme mit einem Klick bei einem Cloud-Hosting-Dienst zu installieren. Zwei Weitere Produkte sind in Planung: Der Ory editor und der Ory HUB

Zusammenarbeit mit Serlo

Ory arbeitet als enger Partner von Serlo. Serlo kann die Open Source Technologien von Ory direkt nutzen und Ory stellt Serlo seine bezahlungspflichtigen Services pro-bono oder zu sehr günstigen Konditionen zur Verfügung. Im Gegenzug kann Ory die Erfahrung von Serlo und das Feedback der Serlo-Nutzer zur Entwicklung innovativer Produkte nutzen.

Ein Beispiel ist die Enwicklung des Ory Editor, der die Erstellung von Bildungsmaterialien stark vereinfachen wird. Der Ory Editor trägt erheblich zur Unterstützung der Serlo Community bei und ist gleichzeitig ein attraktives Produkt, dass sich in andere Bildungsplattformen integrieren lässt.

Gemeinsam sind wir begeistert von Technologie, überzeugt von Open Source und brennen für bessere Bildung und mehr Chancengerechtigkeit. Mit Ory wollen wir ein Unternehmen aufbauen, dass wirkungsvolles Engagement und profitables Geschäft sinnvoll verbindet. Unsere gemeinsame Vision ist, den großen proprietären Technologieanbietern im Bildungsbereich eine flexible und offene Alternative entgegenzusetzen, die Kooperation belohnt und die jeder für seine Bildungsangebote nutzen kann.


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0.Was bedeutet das?