Einleitung

Inhalte im Internet wie zum Beispiel Bilder, Texte und Musikdateien sind normalerweise urheberrechtlich geschützt. Diese Inhalte darf man nicht ohne ausdrückliche Erlaubnis weiterverbreiten. Im schlimmsten Fall können sonst Abmahnverfahren oder Ähnliches folgen. Diese Hilfeseite soll vor solchen üblen Überraschungen schützen und Licht in dieses Rechtsthema bringen. 1

Inhaltsverzeichnis

Urheberrecht

Das Urheberrecht regelt das Recht auf den Schutz geistigen Eigentums, das heißt, es legt die Rechte von Urhebern und Verwertern fest.

Unter geistigem Eigentum versteht man das Recht an Schöpfungen des menschlichen Verstands (also z.B. Werke in Form von Bildern, Musikwerken, Büchern). 2

Der Urheber ist der Schöpfer des Werks. Der Verwerter hingegen verwendet das vom Urheber geschaffene Werk weiter. 3

Wenn dich das Thema näher interessiert, schau dir gern den folgenden Artikel an:

Diese Hilfeseite beschreibt größtenteils nur das deutsche Urheberrecht. Wenn Werke von Urhebern anderer Länder genutzt werden, muss ggf. die Gesetzeslage des entsprechenden Landes beachtet werden.

Lizenzen

Der Urheber eines Werks besitzt zunächst die ausschließlichen Rechte zur Weiterverwendung des Werks. Mit einer Lizenz kann er eine Übertragung dieser Rechte regeln. Die genauen Bedingungen zur Verwendung des Werks sind dann in der Lizenz festgelegt. 4

Rechtlich gesehen ist eine Lizenz ein Vertrag, den der Urheber mit dem Lizenznehmer schließt. Dabei müsste er theoretisch mit jedem einzelnen Lizenznehmer die Bedingungen separat aushandeln. 

Mit einer freien Lizenz kann der Urheber der allgemeinen Öffentlichkeit - also jedem - die Erlaubnis zur Nutzung seines Werks einräumen. Die Bedingungen zur Nutzung können unterschiedlich gestaltet werden und sind daher in verschiedenen freien Lizenzen geregelt. 5

Welche Lizenzen darf ich auf Serlo verwenden und welche nicht?

Du wirst auf der Suche nach Bildern und anderen Medien für serlo.org oft auf die folgenden Lizenzarten stoßen:
in Anlehnung an: JoeranDE, gemeinfrei, wikimedia
Auf serlo.org dürfen externe Inhalte mit folgenden Lizenzen integriert werden:

erlaubt

nicht erlaubt

ohne urheberrechtlichen Schutz

  • public domain - gemeinfrei

Creative Commons Lizenzen

CC0
CC BY
CC BY-SA

CC BY-NC
CC BY-NC-SA
CC BY-ND
CC BY-NC-ND

weitere Lizenzen

Ausnahmen: Beachte, dass das Urheberrecht auch gesetzliche Freiheiten für die Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke vorsieht, die z.B. das Zitieren von Ausschnitten eines Werks erlauben. Mehr dazu in Gesetzliche Freiheiten für die Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke

Was bedeuten die Lizenzen?

Ohne Einschränkungen auf serlo.org nutzbar

Bei Werken die gemeinfrei sind, eine public domain Kennzeichnung oder eine CC0 Lizenz besitzen, hast du keine Einschränkungen in der Nutzung. Du musst den Urheber nicht nennen, kannst das Werk verändern und beispielsweise auch kommerziell nutzen.
Bilder von Pixabay mit einer Pixabay Lizenz kannst du auf serlo.org wie Werke unter einer CC0 Lizenz verwenden. Es muss kein Urheber genannt werden. Du darfst das Bild auch verändern und sogar kommerziell nutzen. Einschränkungen bestehen, falls du eine Bilderdatenbank erstellen möchtest.

Creative Commons Lizenzen

Eine Creative Commons Lizenz setzt sich (mit Ausnahme von CC0) aus verschiedenen Elementen zusammen. DieGrafik zeigt, was die einzelnen Elemente bedeuten.
Selbst erstellt
Creative Commons Lizenzen haben immer eine Versionsnummer. Neuere Versionen werden an neue Entwicklungen in der Gesetzgebung angepasst und der Lizenztext dahingehend erweitert. Da bei der Anpassung der Lizenztexte neuer Versionen darauf geachtet wird, dass alte Versionen mit neueren Versionen kompatibel sind, gibt es keine Einschränkungen auf bestimmte Versionen.

Oft findest du in einer Lizenz noch einen Portierungshinweis. Eine unportierte Lizenz (unported license) beschreibt eine ursprünglich von Creative Commons erstellte Lizenzvariante. Du findest hinter der Lizenz dann entweder keinen Hinweis, oder den Hinweis unported/unportiert. Portiere Versionen (z.B. portiert für Deutschland) beschreibt einen an die Rechtsordnung eines Landes angepassten Lizenztext. Auf serlo.org kannst du alle Portierungen verwenden.
Auf serlo.org veröffentlichst du deine Inhalte unter der Lizenz CC BY-SA 4.0. Diese Lizenz sagt aus, dass der Inhalt geteilt und verändert werden darf. Es muss jedoch der Urheber genannt werden und bei Veränderung des Werks muss der Inhalt unter der gleichen Lizenz weitergegeben werden. Den genauen Lizenztext findest du hier: CC BY-SA 4.0

Gesetzliche Freiheiten für die Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke

Das Urheberrecht regelt auch Freiheiten der Allgemeinheit, die ein Urheber nicht beschränken kann. Diese Freiheiten erlauben die Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke – ohne Lizenzvereinbarungen. Ein paar wichtige Regelungen für serlo.org:
Als Quelle deiner Aussagen kannst du stets andere Werke wie Bücher, Internetseiten oder Zeitungen nennen. Diese sollen den Wahrheitsgehalt deiner Aussagen stützen. Du darfst die Inhalte dieser Quellen jedoch nicht wörtlich wiedergeben ohne dies als Zitat zu kennzeichnen.
Ein Zitat ist ein meist wörtlicher Auszug aus einer Quelle wie beispielsweise eines Buchs oder einer Internetseite. 6
Die Nutzung von Zitaten ist erlaubt! Diese müssen jedoch als solche kenntlich gemacht werden und folgende Kriterien erfüllen: 
  1. Das neue Werk muss eine geistige Schöpfung sein, die wiederum urheberrechtlich geschützt ist.
  2. Das Zitat belegt eigene Aussagen (sog. Belegfunktion). Die Zitate unterstützen deine Aussage. Falls das Zitat entbehrlich für das Verständnis ist, ist die Belegfunktion nicht erfüllt.
Die Länge eines Zitats ist nicht begrenzt. Diese muss verhältnismäßig sein, d.h. maximal so lang sein, wie es nötig ist, um deine Aussagen zu belegen.
Du darfst Zitate ohne das vorherige Einholen einer Erlaubnis des Urhebers verwenden und musst dafür auch kein Geld bezahlen (§51 UrhG). Die Angabe der Quelle des Zitats ist jedoch verpflichtend (§ 63 UrhG). 
Ein urheberrechtlicher Schutz verfällt 70 Jahre nach Tod des Urhebers (§§ 64 ff UrhG). Danach ist das Werk gemeinfrei.
Verwendung von Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln
Die Verwendung von Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln auf serlo.org ist im Allgemeinen nicht erlaubt! Spezielle Lizenzverträge wären dafür nötig. Im Unterricht wird die Nutzung von Artikeln aus Zeitungen und Zeitschriften von Verlagen geduldet, auch wenn dies sich rechtlich in einem Graubereich befindet und aktuell nur geduldet wird. 7

15% Regel
“Zur Veranschaulichung des Unterrichts und der Lehre an Bildungseinrichtungen dürfen zu nicht kommerziellen Zwecken bis zu 15 Prozent eines veröffentlichten Werkes vervielfältigt, verbreitet, öffentlich zugänglich gemacht und in sonstiger Weise öffentlich wiedergegeben werden” (§60a). Die Regelungen aus §§ 60a-g UrhG sind für die Nutzung auf serlo.org leider nicht anwendbar. Bedenke dies, wenn du fremde Unterrichtsmaterialien aus deinem Unterricht auf serlo.org hochladen möchtest.

Kommentieren Kommentare

Nish 2019-09-23 16:11:45+0200
Soll in einer eigenen Richtlinie oder eben hier nochmals auf das Thema Quellenangaben eingegangen werden?

Meinungen aus der Community? @Aaron?