Tathergang: “Am Sonntag, den 30. September wurde aus dem Haus von Frau Adel eine wertvolle Halskette mit einem Rohdiamant von 18 Karat entwendet. Das Schmuckstück befand sich davor in einer verschlossenen Schublade unter Frau Adels Schreibtisch. Sie selbst war übers Wochenende zu ihren Eltern gefahren, um den Geburtstag ihrer Mutter zu feiern.” Zu den Verdächtigen gehören: Herr Bitter, der Kollege von Frau Adel. Er war noch nie sonderlich gut auf sie zu sprechen und das ist auch der Grund, warum Frau Adel ihn als möglichen Täter sieht. Frau Blume, die Gärtnerin von Frau Adel. Sie hat die Hausschlüssel für das Anwesen der Beklauten. Zu ihrer Verteidigung hatten sie folgendes zu sagen: Herr Bitter: ”Natürlich war ich neidisch auf sie! Sie muss ja auch immer mit ihren teuren Schmuckstücken angeben, das geschieht ihr ganz recht! Aber dennoch kann ich es nicht gewesen sein, weil ich zur Tatzeit im Supermarkt Katzenfutter gekauft habe.” Frau Blume: “Es stimmt, ich mag Frau Adels angeberische Art nicht, aber trotzdem würde ich mich niemals trauen, so etwas zu tun. Dafür ist mir diese Arbeitsstelle viel zu wichtig. Leider habe ich kein Alibi, aber ich versichere ihnen, dass ich zur betroffenen Zeit zu Hause für mein Studium gelernt habe.”
Welche Charaktereigenschaften von Frau Adel werden im Text aufgeführt.
Die Bestohlene sammelt gerne teuren Schmuck.
Die Frau ist nicht sehr beliebt bei ihren Mitmenschen.
Frau Adel ist begeisterte Sängerin.
Herr Bitter ist neidisch auf sie.