Albert Einstein hat einmal gesagt: "Wenn du es nicht einfach erklären kannst, hast du es nicht gut genug verstanden." Umgekehrt bedeutet das: Wenn du ein Thema wirklich verstehen willst, musst du es in möglichst einfachen Worten erklären können. Und genau aus dieser Erkenntnis ist die Feynman-Methode entstanden. Im Wesentlichen geht es darum, oberflächliches Wissen in tiefgreifendes Wissen zu verwandeln. In unserem Alltag werden wir mit Informationen und Lernstoff nur so überhäuft, aber wirklich verstehen tun wir es nur selten. Das bedeutet, dass wir gelernte Aufgabentypen bearbeiten und alles eins zu eins wiedergeben können, aber nicht wissen, wie wir Gelerntes selbstständig anwenden können. Denn genau hierfür benötigen wir das tiefgreifende Wissen.

Wie erhalte ich tiefgreifendes Wissen?

  • Im ersten Schritt geht es darum Wissens- und Verständnislücken zu identifizieren. Erkläre hierfür einer anderen Person oder dir selbst so einfach wie möglich und in eigenen Worten das Thema. Versuche keine Fachbegriffe zu verwenden, sondern diese so gut wie möglich zu umschreiben.

  • Wenn du nun in Erklärungsnot gerätst, schreibe dir auf, was genau dir gerade Schwierigkeiten bereitet.

  • Nachdem du das ganze Thema einmal von vorne bis hinten erklärt hast, schlage alle zuvor notierten Wissenslücken nach und versuche auch hierbei einfache Worte, Umschreibungen oder Alltagsbeispiele für Fachbegriffe zu finden, um sie dir so gut wie möglich einzuprägen und zu verstehen.

Entschiedungsbaum

  • Erkläre nun dir oder einer anderen Person das Thema erneut so, wie zuvor beschrieben.

  • Wiederhole den gesamten Prozess nun so lange, bis du den Stoff ohne Probleme und ohne Fachbegriffe erklären kannst.

Checkliste zur Feynman - Methode

%%1.%% Erkläre das Thema vollständig, so einfach wie möglich in eigenen Worten einer anderen Person oder dir selbst.

%%2.%% Gerätst du in Erklärungsnot?

%%3.%% Identifiziere Wissenslücken und schreibe sie auf.

%%4.%% Fülle die zuvor notierten Wissenslücken und versuche für Fachbegriffe einfache Worte oder Alltagsbeispiele zu finden.

%%5.%% Wiederhohle den Prozess, bis du den Stoff ohne Probleme und ohne Fachbegriffe erklären kannst.

Checkliste

Kommentieren Kommentare