Was macht den haptischen Lerntyp aus?

  • lernt gut durch konkrete Durchführung

  • benützt oft seinen Tastsinn um etwas zu lernen

  • mag oftmals Sport oder andere Aktivitäten wie Gärtnern sehr gern

  • können bei Bewegung besser nachdenken z.B: Joggen usw.

  • können nicht länger als eine halbe Stunde am Schreibtisch sitzen; bewegen sich sehr gerne

  • müssen Dinge selber anpacken und ausprobieren, um etwas zu verstehen

Tipps für das Lernen:

1) Es kann helfen, das Gelernte mehrmals handschriftlich zu wiederholen, da das auch eine praktische Tätigkeit darstellt

2) Vielleicht hilft dir auch, wenn du dich beim Lernen bewegst (die Bewegung muss nichts mit dem Stoff zu tun haben)

3) Wenn du eine Fremdsprache sprichst hilfte es dir, wenn du sie so oft wie mögich praktisch anwendest

4) Versuche greifbare Gegenstände in das Lernen mit ein zubeziehen (auch Lernkarten können helfen, weil man sie z.B. umdrehen kann)

5) Rollenspiele können dir helften Fähigkeiten und Verhaltensweisen zu üben

6) Verbinde bestimmte z.B. Handbewegungen mit dem Gelernten, so kannst du in der Prüfung mit Hilfe der Bewegung besser an den Stoff erinnern

Kommentieren Kommentare