Springe zum Inhalt oder Footer
SerloDie freie Lernplattform

3Stromstärke

Wassermodell

E-Lehre

In einer Wasserleitung werden Wasserteilchen transportiert.

Das entspricht etwa den freien Elektronen, die sich bewegen wenn Strom fließt.

Doch wenn wir zum Beispiel den Strom in einer Wasserleitung beschreiben wollen, gehen wir nicht von der Anzahl der Wasserteilchen aus, sondern greifen eher auf die festgelegten Maße wie Liter zurück.

Hier sprechen wir von der Ladungen Q. Ein 1 Coulomb entspricht etwa 6,241018  6{,}24\cdot10^{18}\; Elektronen. Mehr dazu im Artikel.

Nun würden wir die Durchflussmenge bzw den Volumenstrom einer Wasserleitung in Wassermenge bzw Volumen (in Litern) pro Zeit angeben.

Die Stromstärke I ist die Ladungsmenge Q die pro Zeiteinheit eine Stelle im Leiter passiert.

In Formeln: I=QtI=\frac Qt

Die Einheiten: 1  A=1Cs1=1Cs1\;A=1C\cdot s^{-1}=1\frac Cs

Die Aussage ein Liter pro Sekunde würde bedeuten, dass an einer bestimmten Stelle im Schlauch pro Sekunde 1 Liter Wasser vorbei fließt. Dann wäre das Wasser übrigens sehr schnell oder die Leitung sehr dick.

Für ein Ampere bedeutet das, es fließen 6,241018  6{,}24\cdot10^{18}\; Elektronen ( 1 Coulomb) pro Sekunde vorbei.


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0.Was bedeutet das?