CircuitPython Module

Ein Programme wird in der Regeln nie ausschließlich von nur einem einzigen Programmierer geschrieben. Statt dessen verwenden die allermeisten Programmierer, Programme, die von anderen Programmierern geschrieben wurden.

Jedes CircuitPython-Programm, das du schreibst und ausführen willst, benötigt also weitere Programme, um zu funktionieren.

Diese Programme sind teilweise in Dateien gespeichert, teilweise sind sie auch ein Teil von CircuitPython selbst.

Ein Programm, dass geschrieben wurde, um von anderen Programmierern genutzt zu werden, nennt man Modul.

Einige Module sind, wie gesagt, bereits in CircuitPython integriert. Alle anderen Module findest du auf deinem CIRCUITPY-Laufwerk in dem Ordner lib. lib steht für library, das englische Wort für Bibliothek. Eine Bibliothek ist also das Gleiche wie ein Modul.

Tipp

Schau doch mal bei Zeit in den Ordner lib auf deinem CIRCUITPY-Laufwerk.

Jede Datei steht für weitere Möglichkeiten, was du noch mit deinem Board machen kannst.

Importieren von Modulen

import board
import digitalio
import time

Mit der import-Anweisungen teilst du Python mit, dass du eine bestimmte Bibliothek (ein bestimmtes Modul) in deinem Code verwenden möchtest. In diesem Beispiel haben wir drei Bibliotheken importiert: board, digitalio und time. Diese drei Bibliotheken sind in CircuitPython integriert. Du findest sie also nicht im lib-Ordner.

Wofür stehen die Module aber?

Die Module board und digitalio

Mit den Modulen board und digitalio kannst du auf die Hardware deiner Boards zugreifen. Das Modul board kennt alle Pins deines Boards und weiß, wozu du sie verwenden kannst. Dazu erfährst du später mehr.

Das Module time

Mit dem Modul time kannst du unter anderem die Ausführung deines Codes "pausieren" - also eine kurze Zeit anhalten.

Wir schauen uns das Modul zu einem späteren Zeitpunk noch genauer an. Du hast aber hoffentlich schon erkannt, dass der folgende Befehl, den Code für eine halbe Sekunde pausieren kann:

time.sleep(0.5)

An dieser Stelle sei erwähnt, dass der Punkt für das, in Deutschland gebräuchliche, Komma steht.

0.5 heißt also "Null Komma Fünf"

Kommentieren Kommentare

Zu course-page CircuitPython Module:
StefanL38 2019-11-29 20:14:14+0100
Also der Einstieg über Microcontroller finde ich schon gut. Auch der Ansatz lade ein fertiges Programm hoch führt zu einem schnellen Erfolgserlebnis hat etwas für sich. Aber dann auf der dritten Seite mit "Objekte und Klassen" mit der Tür ins Haus zu fallen halte ich für ungünstig. Es stimmt wohl: Python ist durch und durch objekt-orientiert. Wenn man da gar nicht drum herumkommt bin ich der Meinung dann ist die Programmiersprache Python als erster Einstieg ungeeignet. Dann lieber Scratch oder FreeBasic. Ich denke man könnte auch in Python erst einmal Objekte und Klassen weglassen und sich auf einfache Variablentypen, if-Bedingungen und Schleifen begrenzen und erst wenn diese Grundlagen verstanden wurden auf Objekte und Klassen zu sprechen kommen. Ich bin der Meinung die umgekehrte Vorgehensweise baut Hürden auf die man nicht haben müsste. Ich finde den Ansatz des Micro:Bit besser. Ein Board für schlappe 17 Euro, dass eine LED-Matrix, Beschleunigungssensor, Temperatursensor und Funkmodul, Bluetooth sowie zwei Taster mitbringt und dann in so etwas ähnlichem wie Scratch programmiert werden kann besser. Man kann dann auch auf Java oder MicroPython umsteigen.
Also Frage: Wer von den Serlo-Machern hat sich den Micro:Bit angeschaut und kann seine Meinung dazu schreiben?
opamp 2020-02-12 20:29:46+0100
Hallo Stefan,
ich arbeite in meinem Unterricht selber mit dem Calliope, das deutsche Pendant zum MicroBit. Lässt sich super einfach im Unterricht verwenden. Dieser Kurs ist als Weiterführung für die Sekundarstufe I gedacht um später auch textuell das Programmieren zu erlernen. Ich habe mich lange mit Arduino und Co. beschäftigt und bin zum Fazit gekommen, dass CircuitPython die beste Wahl ist. Python ist einfach zu erlernen und man kann schnell sehr komplexe IOT-Anwendungen selber programmieren. Dieser Kurs soll, wenn er den mal fertig ist eine Einführung in Python, Bluetooth und MQTT bieten und damit auch Fachkonzepte aus dem Informatikunterricht thematisieren. Ich hoffe ich konnte dir damit helfen.
Antwort abschicken