Briefe zu verschicken ist heutzutage, dank der E-Mail, gar nicht mehr nötig. Du kannst meistens stattdessen einfach eine E-Mail verschicken, welche auch viel schneller ankommt. In diesem Artikel wird beschrieben, was nötig ist um eine E-Mail zu verschicken.

E-Mail Adresse erstellen

Um eine E-Mail verschicken zu können, muss man sich ersteinmal einen eigenen Mail Account einrichten. Hierfür gibt es im Internet zahlreiche Möglichkeiten, kostenlos eine E-Mail Adresse zu erstellen.

E-Mail Programm

In den meisten Fällen brauchst du zum verschicken einer E-Mail kein eigenes Programm dafür, denn dein E-Mail Anbieter hat normalerweise eine eigene Website wo du dich einloggen kannst und dort auf E-Mail schreiben klicken kannst.

Zusätzlich hat man jedoch die Möglichkeit, ein Programm auf seinem Computer zu installieren, um von dort aus E-Mails zu verschicken. Solche Programme können beispielsweise Mozilla Thunderbird oder Microsoft Outlook sein.

E-Mail verschicken

Möchte man nun eine E-Mail verschicken, hat man die Möglichkeit verschiedene Angaben zu machen. Das E-Mail Fenster ist in der Regel deshalb wie folgt aufgebaut:

E-Mail Fenster

An: Hier schreibt man rein, an wen die E-Mail geschickt werden soll. Hier muss immer mindestens eine E-Mail Adresse angegeben werden, sonst kann die E-Mail nicht verschickt werden! Du kannst aber auch mehrere Empfänger eintragen.

Cc: Möchtest du, dass jemand eine Kopie der E-Mail bekommt schreibst du hier seine E-Mail Adresse rein. Derjenige an den die E-Mail eigentlich geht, sieht auch an wen die Kopie geschickt worden ist.

Bcc: Bcc ist im Grunde auch eine Kopie, jedoch mit dem Unterschied zu Cc, dass jenige an den die E-Mail eigentlich geht, nicht sieht das noch jemand eine Kopie bekommt.

Betreff: In das Feld Betreff schreibt man rein, um was es in der E-Mail geht.

Textfeld unterhalb: Hier schreibt man den text rein, welchen man verschicken möchte

Kommentieren Kommentare