Bildbeschreibungen II

Eine Vektorgrafik ist somit sehr mathematisch aufgebaut. Die genauen Angaben, wo welches Objekt liegt, ermöglichen dir, dass das Bild beliebig vergrößerbar ist.

Das ist vergleichbar mit einem Koordinatensystem, durch die exakten Koordinaten eines Punktes, kannst du diesen sowohl in einem Koordinatensystem, welches hohe Werte darstellt, als auch in einem welches nur niedrige Werte darstellt, finden und exakt darstellen.

Beispiel für den Punkt %%A(2|1)%%:

Klein

Groß

Um ein Gespür zu bekommen, wie solche Bildbeschreibungen funktionieren, versuche doch einmal, einem Freund zu erklären wie er das rechte Bild malen soll ohne es zu sehen. Du wirst schnell merken, wie wichtig es ist alle Eigenschaften der jeweiligen Körper zu beschreiben.

Falls du es gleich alleine testen möchtest, schreibe dir erst eine Anleitung und versuche im Anschluss selbst nach dieser zu zeichnen. Überlege dir, ob deine Anleitung gut genug war oder ob du doch nicht alles zeichnen konntest.

Bild zum nachzeichnen

Kommentieren Kommentare