Nur wenn Samen gut ausgereift und gelagert sind, behalten sie ihre Keimfähigkeit.

Aufbewahrung

Saatgut fühlt sich am wohlsten in Papiertüten oder Schraubgläsern. Es sollte nicht komplett Luftdicht abgeschlossen sein, damit sich kein Schimmel bilden kann

Alle Behältnisse sollten gut beschriftet sein, mit dem Namen der Pflanze (Art- und Sortenname), dem Sammelort und dem Jahr der Ernte.

So verpackt sollte das Saatgut trocken, gleichmäßig kühl und dunkel gelagert werden.

Erdkühlschrank zur Saatgutlagerung Ein Erdkühlschrank bietet gute Bedingungen für die Saatgutlagerung

Samentütchen

Sehr praktisch um Ordnung zu halten ist z.B. Samentütchen aus Papier.

Haltbarkeit von Gemüsesamen

Die Keimfähigkeit allen Saatguts nimmt mit der Lagerzeit ab. Richtwerte für Gemüsesamen sind:

Knoblauch, Lauch, Pastinake, Schnittlauch, Petersilie

Wenige Monate (bis zur nächsten Saison)

Bohne, Karotte, Mais, Spinat, Sellerie, Salat

2-3 Jahre

Erbse, Feldsalat, Mangold, Brokkoli, Grünkohl, Rettich

4-5 Jahre

Tomate, Blumenkohl, Gurke, Kürbis, Kohlrabi

5 Jahre und länger

Kommentieren Kommentare