Wie kann es sein, dass ein Kohlsalat mit Lebensmitteln, die eigentlich „Müll“ sind, hochwertiger ist, als einer, den man sonst so kaufen kann? Das Projekt KLAK trifft Philipp Turowski von THE GOOD FOOD. Er ist gelernter Soziologe – aber jetzt ist er Koch, der Essen aus geretteten Lebensmitteln zubereitet.

Auf der Fahrradkino-Tour traf KLAK auf viele inspirierende, aktive Menschen, die uns zeigen, wie wir nachhaltiger und vor allem auch schöner leben können. KLAK stellt die Reihe auf Serlo zur nicht kommerziellen Verwendung zur Verfügung.

Kommentieren Kommentare