Basismethode: Winkel übertragen

Die angegebenen Winkel kannst du auch mithilfe unterschiedlicher Methoden übertragen. Bei der einen benutzt du wie gewohnt dein Geodreieck, bei der anderen überträgst du den vorgegebenen Winkel mithilfe Zirkel und Lineal.

Prinzipiell bekommst du mit beiden Methoden dasselbe Ergebnis. Welche Methode du benutzen solltest hängt von deiner Schule und deinem Lehrer ab. Frag ihn am besten!

Die Standardmethode mit Geodreieck funktioniert wie folgt:

Konstruktionsprotokoll
  1. Zeichne eine Halbgerade und markiere den Scheitelpunkt %%A%% darauf.

  2. Lege dein Geodreieck mit der %%0%% an den Punkt %%A%% an.

  3. Suche die Größe des Winkels (bei uns %%50°%%) auf deinem Geodreieck und mache dort eine Markierung

  4. Verbinde den Punkt %%A%% mit der Markierung um den zweiten Schenkel des Winkels zu erhalten

  5. Der gesuchte Winkel %%\alpha%% liegt nun zwischen den Schenkeln. Markiere ihn!

Die Methode nur mit Zirkel und Lineal funktioniert so:

Konstruktionsprotokoll
  1. Zeichne den angegebenen Winkel unter deine Angabe (mithilfe eines Geodreiecks).

  2. Zeichne eine Halbgerade in dein Heft und markiere den Scheitelpunkt %%A%%.

  3. Steche bei dem vorgegebenen Winkel in den Scheitelpunkt ein und ziehe einen Kreisbogen um die beiden Schenkel.

  4. Zeichne den gleichen Kreisbogen um Punkt %%A%% auf deiner Halbgeraden.

  5. Markiere die Schnittpunkte des Kreisbogens mit den Schenkeln beim vorgegebenen Winkel. (bei uns %%P%% und %%Q%%)

  6. Steche nun bei einem der beiden Punkte ein und stelle den Zirkel auf den Radius %%PQ%% ein.

  7. Markiere den Punkt %%P'%% auf der Halbgerade beim Schnittpunkt mit dem Kreisbogen.

  8. Steche dort mit dem Zirkel ein und ziehe einen Kreisbogen mit dem Radius %%PQ%%

  9. Der Schnittpunkt der Kreisbögen ist ist der Punkt %%Q'%%.

  10. Verbinde %%A%% und %%Q'%% um den zweiten Schenkel des Winkels zu erhalten und markiere den Winkel!

Kommentieren Kommentare