Bei der operanten Konditionierung wird ein eigentlich zufälliges Verhalten durch positive oder negative Konsequenzen häufiger oder seltener.

Bedingte Aktion

Durch eine Verstärkung wird die zufällige Handlung häufiger.

Positive Verstärkung (Belohnung)

Beispiel: Pfote geben lernen mit Futterbelohnung

Negative Verstärkung (Strafvermeidung)

Beispiel: Steht Gitter des Käfigs und unter Strom und kann durch Hebeldrücken abgestellt werden, so wird dieser häufig gedrückt.

Bedingte Hemmung

Durch eine negative Erfahrung wird eine Handlung seltener.

Beispiel: Stachelhalsband beim Hund, der an der Leine zieht.


Quellen

  • [http://www.spektrum.de/lexikon/biologie]; Bedingte Aktion, Bedingte Hemmung
Kommentieren Kommentare