Bakterien vermehren sich durch Zellteilung (Mitose). Dabei werden alle Organellen verdoppelt und das Bakterium teilt sich in eine identische Tochterzelle. Der Prozess kann einige Minuten, Stunden oder Tage dauern.

Phasen des Bakterienwachstums

Bei einer Bakterienpopulation lassen sich beim Wachstum drei verschiedene Phasen unterscheiden:

Wachstumskurve einer Bakterienpopulation

  • Die lag-Phase beginnt, sobald die Bakterien in die Nährlösung eingebracht werden. Die Bakterien müssen zunächst Vorbedingungen für den Stoffwechsel schaffen.

  • In der exponentiellen Phase steigt die Anzahl der Bakterien steil an.

  • Mit der Abnahme der Nährstoffe und der Ausnutzung des Raums stellt sich die stationäre Phase ein. Die erreichte Anzahl der Bakterien verändert sich nicht mehr, da sie Zahl der nachwachsenden und absterbenden Bakterien sich die Waage hält.

  • Sind die Nährstoffe langsam aufgebraucht, tritt die Absterbephase ein (nicht eingezeichnet in der nebenstehenden Abbildung).


Quellenangaben

  • http://www.spektrum.de/lexikon/biologie-kompakt/bakterienwachstum/1205
  • https://www.abiweb.de/biologie-zytologie/die-zelle-baustein-des-lebens/aufbau-und-funktion-der-zelle/organisationsmuster-der-zelle/prokaryontenzelle/unterteilung-der-bakterien/vermehrung-von-bakterien.html
  • https://abitur-wissen.org/index.php/biologie/genetik/30-genetik-bakterien-aufbau-und-vermehrung
Kommentieren Kommentare