Beeinflussung des chemischen Gleichgewichts

Prinip von Le Chatelier:

"Wird auf ein im Gleichgewicht befindliches System durch Änderung von T (Temperatur), c (Konzentration) oder p (Druck) einzelner Reaktionspartner ein Zwang ausgeübt, so verschiebt sich das Gleichgewicht in dem Sinne, dass es dem äußeren Zwang ausweicht"

Die Lage des Gleichgwichts ist von T, c oder p (nur bei Gasen) abhängig

RK=Reaktion

T-Änderung

  • Erhöhung: Fördert die RK, die endotherm verläuft

  • Erniedrigung: Fördert die RK, die exotherm verläuft

c-Änderung

  • Erhöhung: Fördert die RK, die unter Verbrauch des zugeführten Stoffes erfolgt; Bsp: Bei mehr Edukten wird die Hin-RK gefördert

  • Erniedrigung: Fördert die RK, die unter Bildung des abgeführten Stoffes erfolgt; Bsp: Bei weniger Edukten wird die Rück-RK gefördert

p-Änderung

  • Erhöhung: Fördert die RK, die unter Volumenabnahme verläuft

  • Erndiedrigung: Fördert die RK, die unter Volumenzunahme verläuft

Kommentieren Kommentare