Das Lehnswesen bezeichnet das System der Beziehung zwischen Lehnsherrn und Lehnsnehmern. Es bildet die Grundlage der hochmittelalterlichen Gesellschaftsordnung vor allem auch des römischen Reichs.
Als Lehen werden weltliche Güter bezeichnet, wie ein Stück Land, ein politisches Amt, verschiedene Rechte (wie das Jagen), o.ä.
Die Bedingung, für die Privilegien, welche die Lehnsnehmer erhalten, ist Treue. Diese äußert sich vor allem in militärischer und politischer Unterstützung (Beispiel: Das Bereitstellen von Truppen).
---

Quellen:

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Lehnswesen; hochmittelalterliche Gesellschaftsordnung
  • https://www.leben-im-mittelalter.net/gesellschaft-im-mittelalter/feudalismus/lehnswesen.html; Lehenswesen
Kommentieren Kommentare