Ronnit 2019-10-29 11:04:45+0100
Nutzerfeedback per E-Mail:

Auf der Seite
https://de.serlo.org/mathe/stochastik/hypothesentests/nullhypothese-gegenhypothese

stellen Sie 4 Regeln zur Bestimmung der Nullhypothese auf.

Den ersten drei Darstellungen kann ich zustimmen, die vierte Regel:

"Hängt von dem Testergebnis eine konkrete praktische Entscheidung ab, so muss als Nullhypothese diejenige der beiden Hypothesen gewählt werden, deren irrtümliche Ablehnung der schwerwiegendere Fehler wäre. "

Diese Regel kann so, wie sie geschrieben ist, der Regel zu einseitigen- und zweiseitigen Tests widersprechen. Ist es möglich, dass diese Regel nur für Alternativtests angewendet werden darf?

Ich bin vor allem im Sinne der Klarheit für Schüler sehr interessiert.
wolfgang 2019-10-29 14:34:48+0100
Hi Ronnit,
die Diskussion wurde auch auf Serlo direkt gestartet -> siehe ein Kommentar darunter.
Antwort abschicken