Bildauflösung

In der Aufgabe zuvor hast du bereits gesehen, was für einen Einfluss die Anzahl der Pixel haben.

An der Dateigröße, also wie viel Speicher ein Bild benötigt, kann man nicht die Qualität eines Bildes erkennen. Möchtest du wissen, ob dein Bild beispielsweise auch für die Wiedergabe auf einem Beamer geeignet ist, betrachtest du die sogenannte Bildauflösung.

Die Bildauflösung einer Pixelgrafik gibt an, aus wie vielen Pixeln das Bild besteht. Möchtest du die Bildauflösung eines Bildes bestimmen, gibst du, an wie viel Pixel das Bild breit ist und wie viel Pixel das Bild hoch ist.

Bildauflösung = Breite %%\times%% Höhe

Das Bild rechts hat also eine Auflösung von %%33 \times 24%% Pixel.

Auflösung

Bekannte Bildauflösungen aus dem Alltag sind zum Beispiel:

HD ready: %%1280 \times 720%% Pixel

FULL HD: %%1920 \times 1080%% Pixel

UHD (4k): %%3840 \times 2160%% Pixel

Kommentieren Kommentare