ūüéď Ui, fast schon Pr√ľfungszeit? Hier geht's zur Mathe-Pr√ľfungsvorbereitung.
Springe zum Inhalt oder Footer
SerloDie freie Lernplattform

Aufgaben zu Beziehungen zwischen den besonderen Vierecksarten

Hier findest du Verständnisaufgaben zur Beziehung zwischen den besonderen Vierecken. Wiederhole wichtige Grundlegen und entdecke neues Wissen!

  1. 1

    Kreuze die zutreffenden Aussagen an

    1. Welche Vierecke haben zwei Symmetrieachsen?

    2. Bei welchen Vierecken sind mindestens zwei Winkel gleich groß?

    3. Welche Eigenschaften haben sowohl das Quadrat als auch das Parallelogramm?

    4. Was ist ein Rechteck gleichzeitig immer auch?

  2. 2

    Pr√ľfe folgende Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt. Begr√ľnde kurz oder gib ein Gegenbeispiel an.

    1. Jede Raute ist ein Parallelogramm.

    2. Jedes Parallelogramm ist eine Raute.

    3. Jedes Parallelogramm ist ein Trapez.

    4. Jedes Viereck mit vier gleich langen Seiten ist ein Quadrat.

    5. Jedes Quadrat ist auch ein Trapez, Parallelogramm und ein Rechteck.

    6. Die Summe aller Innenwinkel in einem Viereck ist 380¬į380¬į.

  3. 3

    Wähle die richtige Antwort aus.

    1. Welches der folgenden Vierecke ist kein Parallelogramm?

  4. 4

    Die Ordnungskraft der Mittelpunkte

    Bild

    Ein allgemeines Viereck ABCDABCD. Die Seiten des Vierecks sind weder parallel noch gleich lang.

    Verbindet man die Mittelpunkte der Vierecksseiten zu einem neuen Viereck, entsteht das "Mittelpunktsviereck". Das Mittelpunktsviereck ist stets ein Parallelogramm.

    1. Begr√ľnde die "Ordnungskraft" der Seitenmittelpunkte eines Vierecks: Erkl√§re, warum das Mittelpunktsviereck eines beliebigen Vierecks stets ein Parallelogramm ist.

    2. Von welcher Form sind die Mittelpunktsvierecke von Quadraten? Begr√ľnde deine Antwort!

    3. Von welcher Form sind die Mittelpunktsvierecke von Rechtecken? Begr√ľnde deine Anwort!

    4. Von welcher Form sind die Mittelpunktsvierecke von Rauten? Begr√ľnde deine Anwort!


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0 ‚Üí Was bedeutet das?