Dieser Artikel beschreibt die Konstruktion von regulären n-Ecken, insbesondere eines regulären Dreiecks, Vierecks und Sechsecks.
Mit Konstruktion ist gemeint, dass die Figuren allein mit der Verwendung von Zirkel und Lineal gezeichnet werden.

Konstruktion eines regulären Dreiecks

Im folgenden soll ein reguläres Dreieck (= gleichseitiges Dreieck) mit der Seitenlänge c konstruiert werden.

Mit dem Schieberegler kann man sich die Konstruktion Schritt für Schritt anzeigen lassen.

Konstruktion eines Quadrats (reguläres Viereck)

Im folgenden soll ein reguläres Viereck (= Quadrat) mit der Seitenlänge a konstruiert werden.

Mit dem Schieberegler kann man sich die Konstruktion Schritt für Schritt anzeigen lassen.

Konstruktion eines regulären Sechsecks

Hier wird nun das reguläre Sechseck (auch Hexagon gennant) konstruiert.
Mit dem Schieberegler kann man sich die Konstruktion Schritt für Schritt anzeigen lassen.

Kommentieren Kommentare

Zu article Konstruktion regulärer n-Ecke: Konstruktion von n-Eck nicht immer möglich
Knorrke 2016-05-31 19:23:37
Schöner Artikel! :)
Ein paar kleine Anmerkungen:
Ich finde im Moment klingt der erste Satz "Dieser Artikel beschreibt die Konstruktion von regulären n-Ecken, insbesondere eines regulären Dreiecks, Vierecks und Sechsecks." ein bisschen danach, dass man alle n-Ecke konstruieren könnte. Kann man das vielleicht in einem kurzen Satz nochmal einschränken? Z.B. "Manche regulären n-Ecke lassen sich mit Zirkel und Lineal nicht konstruieren, zum Beispiel das reguläre 7-Eck."

Mir ist auch der Begriff "regelmäßig" statt "regulär" geläufiger, weiß jemand wie das in der Schule ist bzw. hat Schulbücher um das nachzugucken?

Ansonsten sehr schön, die Applets sind toll :)

Viele Grüße
Benni
Antwort abschicken
Zu article Konstruktion regulärer n-Ecke: Radien der Kreise in den Applets sollte spezifiziert werden
SebSoGa 2016-05-16 16:56:52
Dieser Artikel ist richtig toll! Ich würde ihn auch gerne auf der Startseite verlinkt sehen. Man sollte davor nur eine Kleinigkeit verbessern und zwar in den einzelnen Schritten die Radien der Kreise mit angeben. Sonst kann man schnell nicht reguläre Figuren konstruieren.

Viele Grüße
Sebastian
SebSoGa 2016-05-23 14:32:00
Okay, mein Fehler! Die Länge der Radien wurde immer implizit angegeben.
Was haltet ihr von der Idee diese Konstruktionsmethoden zu ergänzen, indem man sagt wer sie entdeckt hat?
Man könnte außerdem auf weitere Informationen verlinken, wie der Beweis von Gauß zur Konstruierbarkeit vom regulären 17-Eck, oder anmerken, dass man weiß, dass einige n-Ecke nicht konstruierbar sind :).

Viele Grüße
Sebastian
Antwort abschicken