Römische Zahlen sind eine Darstellungsmethode von Zahlen durch lateinische Buchstaben. Sie wurde im antiken Rom verwendet und findet sich teilweise auch heute noch, beispielsweise als Jahreszahlen an historischen Bauwerken. Da die Schrift für anspruchsvollere Mathematik nicht geeignet war, hat sich in Europa aber unser heutiges Zahlensystem durchgesetzt.

Darstellung einer Zahl mit römischen Ziffern

Grundzeichen

Hilfszeichen

%%\mathrm I=1%%

%%\mathrm X=10%%

%%\mathrm C=100%%

%%\mathrm M=1000%%

%%\mathrm V=5%%

%%\mathrm L =50%%

%%\mathrm D =500%%

Regeln:

  • Gleiche Ziffern nebeneinander werden addiert.

XX=20

  • Es dürfen höchstens drei gleiche Zifffern nebeneinander stehen.

III=3

  • Kleinere Ziffern werden nach größeren Ziffern addiert.

XI=11

  • Kleiner Ziffern vor größeren Ziffern werden subtrahiert.

IX=9

  • Die Grundzeichen dürfen nur von dem nächstgrößeren Grund-, oder Hilfszeichen subtrahiert werden

IV=4

  • Man verwendet immer möglichst wenig Zeichen.

X=10 nicht VIIIII=10

Zahlen von 1 bis 30

%%\mathrm I%%

1

%%\mathrm{II}%%

2

%%\mathrm{III}%%

3

%%\mathrm{IV}%%

4

%%\mathrm V%%

5

%%\mathrm{VI}%%

6

%%\mathrm{VII}%%

7

%%\mathrm{VIII}%%

8

%%\mathrm{IX}%%

9

%%\mathrm X%%

10

%%\mathrm{XI}%%

11

%%\mathrm{XII}%%

12

%%\mathrm{XIII}%%

13

%%\mathrm{XIV}%%

14

%%\mathrm{XV}%%

15

%%\mathrm{XVI}%%

16

%%\mathrm{XVII}%%

17

%%\mathrm{XVIII}%%

18

%%\mathrm{XIX}%%

19

%%\mathrm{XX}%%

20

%%\mathrm{XXI}%%

21

%%\mathrm{XXII}%%

22

%%\mathrm{XXIII}%%

23

%%\mathrm{XXIV}%%

24

%%\mathrm{XXV}%%

25

%%\mathrm{XXVI}%%

26

%%\mathrm{XXVII}%%

27

%%\mathrm{XXVIII}%%

28

%%\mathrm{XXIX}%%

29

%%\mathrm{XXX}%%

30

Kommentieren Kommentare