Teste dein Wissen!

Ordne die Schritte des Gleichsetzungsverfahrens richtig ein!
Trage dafür in das Lösungsfeld die Nummern der Schritte nacheinander und ohne Leerzeichen ein (z. B. 123).

  1. Die Variable in eine Gleichung einsetzen.
  2. Die Gleichungen %%\mathrm{I}%% und %%\mathrm{II}%% gleichsetzen.
  3. Die entstandene Gleichung nach einer Variable auflösen.

Welches der Folgenden beschreibt einen Schnittpunkt?

Mache dir den Unterschied zwischen einem Schnittpunkt und einem Scheitelpunkt bewusst.

Denke nochmal nach! Ist ein Punkt auch gleichzeitig ein Schnittpunkt?

Diese Lösung ist nicht richtig.

Die Lösung ist richtig!

Fast. Das sind noch nicht alle richtigen Antworten!

Warum brauchst du ein lineares Gleichungssytem?

Aufpassen! Kreise sind keine linearen Gleichungen.

Richtig! Die Koordinaten des Schnittpunktes müssen keine geraden Zahlen sein. Zudem kann dieser Punkt auch so weit hinten liegen, dass du ihn nicht einmal einzeichnen kannst.
Deswegen kannst du den Schnittpunkt oft nicht aus dem Koordinatensystem ablesen.