Als Dichte bezeichnet man das Verhältnis von Masse zu Volumen. Man verwendet für die Dichte häufig den griechischen Formelbuchstaben %%\rho%%. Die Einheit der Dichte ist %%\dfrac{kg}{m^3}%%.

Formal: Die Dichte ist gegeben durch %%\rho=\frac{Masse}{Volumen}=\frac mV%% und hat die Einheit %%\lbrack\rho\rbrack=\left[\frac mV\right]=\frac{kg}{m^3}%%

mit
%%m = Masse%%
%%V = Volumen%%
%%kg = Kilogramm%%
%%m^3 = Kubikmeter%%

Experiment:
Wir haben mehrere Würfel aus Eisen mit unterschiedlicher Kantenlänge. Dann messen wir die Masse der jeweiligen Würfel mithilfe einer Waage.

Wir erhalten folgende Werte:

Wertetabelle

Nun zeichnen wir die zugehörigen Werte von Volumen und Masse in folgendes Diagramm.

Punkte

Wenn man nun die Punkte wie rechts gezeigt verbindet erhält man eine Gerade, die durch den Ursprung (also durch den Punkt %%(0|0)%%) geht.

Deshalb kann man schließen, dass Masse und Volumen proportional zueinander sind.
Mathematisch: %%m\sim V%%

Die Proprtionalitätskonstante nennt man Dichte. Sie berechnet sich also durch:

%%\rho=\frac{Masse}{Volumen}=\frac mV%%

Kommentieren Kommentare