Springe zum Inhalt oder Footer
SerloDie freie Lernplattform

2Übung 1: Deine Werte

Dein „Warum“ hat viel mit Deinen persönlichen Werten zu tun. Das, was für Dich wertvoll ist, dafür bist Du auch bereit, Dich zu engagieren.

Für diese Übung benötigst du einen Stift und Papier.

1. Schritt: Du findest hier eine Liste mit 50 Werten. Nimm Dir für diese Übung nur 3 Minuten Zeit, es ist wichtig, dass Du ganz intuitiv handelst. Also stell Dir den Wecker, lies alle Werte durch und schreibe die Worte auf, die in Dir ein Gefühl von Stimmigkeit und Resonanz auslösen.

Bild

2. Schritt: Lies Dir nun alle Begriffe, die Du aufgeschrieben hast, durch und wähle die für Dich 10 wichtigsten Werte aus. Mach dies ganz schnell, nimm Dir dafür maximal 1 Minute Zeit. Wir wollen Deine innere Stimme sprechen lassen und nicht Deinen analytischen Verstand – den brauchen wir erst später.

3. Schritt: Du hast Dir nun 10 Werte ausgewählt, die Dich begeistern, Dich erfüllen und die sich stimmig für Dich anfühlen. Stell Dir Deinen Wecker nun noch einmal auf 1 Minute und entscheide Dich für Deine 3 wichtigsten Werte. Vielleicht fragst Du Dich, warum Du Dich so fokussieren sollst. Natürlich bleiben Dir Deine 10 Werte erhalten und gleichzeitig gibt es bestimmte Werte, die für uns über allem stehen und die auch ganz viel verbinden. Probiere es aus!

Meine wichtigsten Werte

Schau Dir die 3 Werte, für die du dich entschieden hast, gut an oder schreibe sie nochmal separat auf. Dies sind Deine wichtigsten und wertvollsten Werte. Sie geben dir schon einen Hinweis darauf, was Dich in Deinem Engagement antreibt.

Nimm Dir nun Zeit und analysiere Deine Werte, indem Du folgende Fragen beantwortest: Was steckt für Dich hinter diesem Wort? Beschreibe, was die Werte für Dich meinen.

  • Wie kannst Du Dich in Deinem Leben für diese Werte engagieren?

  • Welche Ideen kommen Dir da?

  • Wie kannst Du in diese Werte investieren?

  • Durch welche Entscheidungen, Handlungen und Ziele?

  • Was ist anders, wenn Du Dein Leben bewusst auf diese Werte ausrichtest?

  • Was ist Dir dann möglich?

  • Und was ist Dir dann nicht mehr möglich?


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0Was bedeutet das?