Trotz einer geringen Bevölkerungsdichte im tropischen Regenwald werden weltweit %%130.000%% km%%^2%% Wald pro Jahr gerodet.

Schätze wie groß die Fläche (in Fußballfeldern) ist, die pro Minute im tropischen Regenwald abgeholzt wird!

Die abgeholzte Fläche entspricht etwa einer Fläche von %%35%% Fußallfeldern pro Minute. Skizze von 35 Fußballfeldern

Abholzung des tropischen Regenwaldes

Abb. 1: Abholzung des tropischen Regenwaldes

Durch das starke Bevölkerungswachstum wird immer mehr Land für die Versorgung der Menschen benötigt. Traditionelle Landnutzungsformen, wie der Brandrodungswanderfeldbau, sind jedoch für das Ökosystem nur tragbar, wenn sie von sehr wenigen Menschen betrieben werden.

Regenwälder werden aus verschiedenen Gründen abgeholzt und somit übernutzt.

Ursachen der Regenwaldzerstörung

  • Brandrodung, um Äcker und Weiden für die Landwirtschaft zu schaffen
  • Ausbeutung von Bodenschätzen wie Gold, Eisenerz, Öl oder Gas
  • Abholzung zur Tropenholzmöbel- und Papierherstellung
  • Plantagenanbau (Ölpalme, Soja, Bananen, Kaffe) anstelle des natürlichen Waldes
  • Regenwaldabholzung für Rinderweiden
  • Raubbau
  • Bau von Großstaudämmen zur Energiegewinnung

Folgen der Abholzung des tropischen Regenwaldes

  • Erosion (=Abtragung) des Bodens durch das Fehlen der Pflanzen
    • Pflanzen fangen sonst den Aufprall der Regentropfen mit ihren Blättern ab, sodass der Boden nicht weggespült wird
    • Der Boden wird nicht mehr durch die Wurzeln stabilisiert und bei Regen festgehalten
    • Erhöhter Niederschlagsabfluss, da keine Pflanzen mehr vorhanden sind, die den Niederschlag aufnehmen
    • Verringerte Bodenfruchtbarkeit durch Erosion

Bild einer Bodenerosion in Manaus

Abb. 2: Bodenerosion in Manaus

  • Verhärtungen des Bodens durch Austrocknung
  • Auswirkung auf das lokale Klima: Wasserdampf, der zuvor durch die Bäume in die Atmosphäre zurückgeführt wurde, nimmt ab und somit sinkt auch die Niederschlagsumme
  • Verstärkung des natürlichen Treibhauseffektes und der damit einhergehenden Erwärmung der Erde durch das bei der Brandrodung freigesetzte Kohlendioxid (CO%%_2%%)
  • Aussterben zahlreicher Pflanzen- und Tierarten
  • Umsiedelung, Vertreibung oder Ausrottung indigener (= einheimischer) Stämme

Kommentieren Kommentare