In dieser Richtlinie sollen alle Typen von Lernmaterialien vorgestellt und etwas genauer zum besseren Verständnis erläutert werden.

Inhaltsangabe

TO DO

Artikel

Lernende kommen auf einen Artikel…

  • sehr häufig: weil sie den Begriff bei Google eingegeben haben
  • sehr häufig: weil sie bei einer Aufgabenlösung einen Fehler gemacht haben und dem entsprechenden Link in einer Aufgabenlösung gefolgt sind.
  • manchmal: weil sie etwas in das "Suche"-Feld von Serlo eingegeben haben, was sie in der Schule gelernt haben (Begriff ist bekannt) aber wieder vergessen haben.
  • manchmal: weil sie einem Link in einem anderen Artikel oder Kurs gefolgt sind. "Was war das nochmal? Wie ging das nochmal?"
  • eher selten: weil der Artikel das nächste unbekannte Thema/Begriff im Lehrplan ist.

Daher gilt:

Das Thema eines Artikels ist dem Lesenden meist nicht komplett unbekannt. Deshalb sind Artikel Zusammenfassungen und keine kleinschrittigen Einführungen (dafür sind die Kurse und Videos zuständig).

Artikel sollen systematisch die wichtigsten Informationen sammeln, kompakt Techniken aufzeigen und im Wesentlichen all das enthalten, was auf dem Lernniveau der verschiedenen Zielgruppen entspricht. Sie brauchen keinen didaktisch aufbereiteten Einstieg, Spannungsbogen oder Ähnliches.

Es werden außerdem auch erste einfache Beispiele vorgeführt, zur Verständlichkeit beitragende Videos und Übungsaufgaben mit Verlinkung zum entsprechenden Aufgabenordner eingebunden.

Für die Erstellung von Artikeln gibt es zur Qualitätssicherung Richtlinien: Richtlinie Artikel.

Bitte schaue sie einmal kurz an und verwende sie am Besten punktuell immer mal wieder um Sachen nachzuschauen und besser zu machen. In den Anfängen erhälst du Feedback von erfahrenen Communitymitgliedern! Es ist also überhaupt nicht schlimm, wenn du mal nicht jede Richtlinie exakt eingehalten hast. Diese sind auch nicht in Stein gemeißelt und sollen regelmäßig hinterfragt werden.

Beispiele

Kurs

Kurse richten sich an Lernende ohne Vorwissen zum konkreten Thema und bieten dazu einen kleinschrittigen Einstieg. Sie orientieren sich aber natürlich auch an Lernende, die eher eine geschlossene Lernumgebung brauchen und eventuell von der Selbstständigkeit und Eigenverantwortung überfordert sind, die zum Lernen mit verlinkten Artikeln und Aufgaben vorausgesetzt werden.

Kurse reihen kleine "Happen" von Theorie und Übungen aneinander und sind dabei von einer übergreifenden didaktischen Idee geleitet. So führen Kurse Schritt für Schritt in ein neues Thema ein. Sie entsprechen, in Aufbau und Umfang, meist einer Unterrichtseinheit!

Für die Erstellung von Kursen gibt es zur Qualitätssicherung Richtlinien: Richtlinie Kurs.

Bitte schaue sie einmal kurz an und verwende sie am Besten punktuell immer mal wieder um Sachen nachzuschauen und besser zu machen. In den Anfängen erhälst du Feedback von erfahrenen Communitymitgliedern! Es ist also überhaupt nicht schlimm, wenn du mal nicht jede Richtlinie exakt eingehalten hast. Diese sind auch nicht in Stein gemeißelt und sollen regelmäßig hinterfragt werden.

Beispiele

wip

Aufgaben

wip

Videos

wip

Prüfungsbereich

wip

Mathe-Puzzle?

wip

Kommentieren Kommentare