Inhaltsangabe

Checkliste

Neue Videos erstellen, speichern, weiterbearbeiten

Link zur technischen Anleitung

Gliederung und Inhalt

Lernvideos sind hilfreiche Medien, um Inhalte zu vermitteln. Neben der Option selbst ein Lernvideo zu erstellen, kann man schon bestehende Lernvideos bei Serlo einfügen.

Da wir nur eine hochwertige Auswahl von Videos auf wünschen, haben wir diese Richtlinie formuliert.

Liste ausgewählter Quellen für Lernvideos

Hinter diesem Link findest du eine Liste von Quellen für Lernvideos, die du bedenkenlos in Artikel und Kurse einbinden kannst. In dem Google-doc darf gerne mit der Kommentarfunktion diskutiert werden. Gerne kannst du auch Vorschläge für die Erweiterung der Liste hinzufügen:

Quellen für Lernvideos

Zwingende Auswahlkriterien

Keine Werbung

Das Video darf keine Werbung haben, die

  • als Banner eingeblendet wird
  • als Video (z. B. vor dem Start des Videos) abgespielt wird
  • Als Link auf externe Seiten eingebunden wird

Erlaubt ist der Hinweis auf die Erstellerin/den Ersteller des Videos als

  • dezente dauerhafte Einblendung des Logos
  • dezenter bildlicher und/oder gesprochener Hinweis auf die Erstellerin/den Ersteller des Videos bzw. ihre/seine Website am Ende des Videos

Keine Fremdsprache

Die im Video gesprochene Sprache muss der Sprache auf Serlo entsprechen. Deutsche Untertitel reichen nicht aus.

Wunschkriterien

Freie Lizenzen

Engagierter Stil

Kein Mensch im Bild

Umgang mit unterschiedlichen Lizenzen

Die Videobeschreibung

Fasse den Inhalt des Videos in Bulletpoints zusammen. Das hilft den Lernenden, zu beurteilen, ob das Video die gewünschte Information enthält und spart den NutzerInnen damit viel Zeit. Gib immer konkrete Formeln und Zahlenbeispiele aus den Videos an und versuche, dich an folgende Struktur zu halten:

Inhaltsverzeichnis:

  • [Einführung anhand von ...]
  • erklärte Konzepte, Begriffe, Formeln, Methoden Regeln
  • verwendete Beispiele, Aufgaben
  • Eignungsempfehlung für Alterstufe/Schulart o.ä.
Beispielinhaltsangabe

Wenn in dem Video Wissensvoraussetzungen genannt werden, ist es für die Lernenden hilfreich, den entsprechenden Artikel aus Serlo in der Videobeschreibung zu verlinken.

Platzierung der Videos auf Serlo

Lernvideos erstellen

Die Richtlinien dienen zur Qualitätssicherung, sollen eine einheitliche Lernerfahrung auf serlo.org gewährleisten und beantworten praktische Fragen zur Erstellung und Bearbeitung von Videos.

Natürlich ist es schwer jede Richtlinien zu berücksichtigen aber keine Sorge, alle Bearbeitungen werden von den erfahrenen Communitymitgliedern korrekturgelesen und sie geben dir Feedback. Gerne kannst du auch das Kommentarfeld unter dem Video für Fragen nutzen.

Die Richtlinien sind nicht in Stein gemeißelt, wir freuen uns über Ideen und Verbesserungsvorschläge als Kommentar zu dieser Seite.

Wozu Videos?

Videos stellen eine anschauliche Einführung in ein Thema dar. Insbesondere visuelle Lerntypen profitieren dabei von der medialen Aufbereitung in einem Video und den zusätzlichen Möglichkeiten der Vernetzung, die visuelles Material bietet. Besonders die schülerzentrierte Perspektive, indem über die Schulter des oder der Schreibenden gefilmt wird, wirkt ansprechend.

Auch auditive Lerntypen werden durch die strukturierte Erklärung bedient.

Sehr wichtig ist, dass die Videos strukturiert und knapp gehalten sind. Niemand mag ausuferndes Gelaber, wenn er oder sie sich zielorientiert informieren möchte. Daher sollte keines der Lernvideos länger als 7 Minuten sein.

Aufbau der Videos

Bei einem Video wird ein weißes Blatt Papier gefilmt, wo im Zeitraffer mit einem schwarzen Edding (Eddings mit Stärke 1.5 - 3 mm auf DIN A2 Papier) geschrieben wird. Zusätzlich können noch weitere Materialien (fancy stuff!) verwendet werden. Ob mit Stop Motion oder per Hand hineinbewegt, beides ist möglich (und sehr cool).

Die Videos bestehen aus einer Übersichtsfolie, wo zunächst die Vorkenntnisse und der im Video behandelte Inhalt aufgeführt werden.

Dann wird an einem Beispiel das Thema eingeführt, anschließend die allgemeine Vorgehensweise gezeigt und im Folgenden an einem weiteren Beispiel vertieft.

Das Format des Videos besteht aus handgeschriebenen Erklärungen, die stichwortartig und im Zeitraffer geschrieben werden. Diese werden von einer Stimme aus dem Off kommentiert.

Ausnahme Angewandte Nachhaltigkeit

Artikel können auf Videos verlinken, die insbesondere der Verdeutlichung von Prozessabläufen oder handwerklichen Kniffen dienen. Video-Rundgänge veranschaulichen die Beschreibung von Anlagen oder Werkzeugen der Permakultur.

Wichtig ist, dass die Videos gut strukturiert und knapp gehalten sind: Zu Beginn eines Videos sollte der behandelte Inhalt als Text erscheinen und die dargestellten Informationen in ihren Kontext eingebettet werden.

Videos sollten nicht länger als 7 Minuten sein.

Kommentieren Kommentare