Vulkanismus in Deutschland hört sich erst einmal nicht überzeugend an. Doch auch in Deutschland gibt es Vulkane. Aber wie kam es dazu?
Vor etwa 100 Millionen Jahren begann die Entstehung der Alpen. Diese entstanden, weil die Afrikanische und die Eurasische Platte miteinander kollidierten.
Kollision von kontinentalen Platten, Gebirgsentstehung
Dabei wölbte sich Gesteinsmaterial im Erdmantel auf und wurde nach Norden verschoben. Gleichzeitig stieg Magma aus der Tiefe auf. Sie dehnte die Erdkruste immer weiter aus, so dass diese immer dünner wurde. Dann begann sich die Erdkruste in den Dehnungszonen wieder abzusenken.
Durch das Absinken von Erdkruste entstanden große Grabensysteme in Europa. Sie reichen von Frankreich (Rhônegraben) bis nach Norwegen (Oslograben). Der Bereich in Deutschland ist der Oberrheingraben.
Die Bildung dieser Grabensysteme ist die Voraussetzung für den Vulkanismus in Deutschland. Durch die tektonischen Bewegungen wurde die dünne Kruste weiter zerklüftet. Gleichzeitig nahm im Oberen Erdmantel die Temperatur zu. Durch die erhöhten Temperaturen wurde im Oberen Erdmantel (Asthenosphäre) mehr Gestein geschmolzen. Dadurch entstanden vor etwa 600 000 Jahren vulkanischen Tätigkeiten im Bereich des Oberrheingrabens.
Die Überbleibsel dieses Vulkanismus sind vor allem die so genannten Maare. Maare zeigen sich heute als schüsselförmige Taler in der Landschaft. Manche sind auch mit Wasser gefüllt.

Wie entstanden die Maare?

eskp.de | CC BY 4.0
Maare entstanden an Schwachstellen im Gestein, die sich bei der Entstehung der Grabensysteme bildeten. An diesen Schwachstellen stieg dann Magma auf.
eskp.de | CC BY 4.0
Sobald die aufsteigende Magma auf Grundwasser trifft kommt es zu einer Explosion. Bei dieser wird Gestein ausgeworfen. Das Gestein sammelt sich rings um die Austrittsstelle und bildet so einen Krater.
eskp.de | CC BY 4.0
Mit der Zeit füllt sich der Krater wieder mit herabfallendem Gestein oder auch Grundwasser. So entstehen die Maarseen.
eskp.de | CC BY 4.0
Wenn sich der Krater nicht mit Wasser füllt oder auch wieder austrocknet, nennt man ihn Trockenmaar.
Der letzte Vulkanausbruch in Deutschland war vor ca. 11 000 Jahren. Man kann also sagen, dass die Vulkane in Deutschland heutzutage nicht mehr aktiv sind.
Quellen:
Kommentieren Kommentare