Der Mensch verändert die Erde wesentlich. Um die komplexen Veränderungen zu vereinfachen betrachten wir 9 verschiedene Bereiche. Diese nennen wir die Leitplanken unserer Erde. Anschließend vergleichen wir diese in dem Konzept der planetaren Leitplanken in einem Schaubild.

Handlungsraum Rolle der Leitplanke Erklärung

Abb.1: Leitplanken können uns den Weg weisen, auch im Straßenverkehr.

Die Elemente des Konzepts

Das Klima wird durch den Treibhauseffekt erwärmt.

Ozeanversauerung

Das Meer nimmt CO2 auf. Dadurch sinkt der PH-Wert sinkt. Das Wasser wird sauer.

Ozonabbau

Die Ozonschicht schützt uns vor der UV-Strahlung. Sie kann durch bestimmte chemische Verbindungen abgebaut werden. Es entsteht ein Ozonloch.

Chemische Flüsse

Innerhalb des Ökosystems werden Stoffe (Phosphor, Nitrat) umgewandelt und ausgetauscht. Diesen Stoffkreislauf beeinflussen wir (z.B. durch Düngung).

Süßwassernutzung

Nur 3% des Wassers auf der Erde sind Süßwasser (1/3 davon erreichbar). Durch Dürren und höheren Wasserverbrauch wird es zu Wasserknappheit kommen.

Landnutzungsveränderung

Da Flächen zum Anbau von Energie- oder Futterpflanzen benötigt werden, kommt es zu irreversibler Zerstörung von natürlichen Landschaften.

Verlust der Artenvielfalt

Durch den menschlichen Einfluss (Landnutzungsänderungen, Monokulturen, Pestizide etc.) sterben immer mehr Arten aus.

Aerosolbelastung

Aerosole sind sehr feine flüssige oder feste Schwebepartikel in der Luft, die das Wetter beeinflussen können (liegen noch keine Messungen vor).

Verschmutzung durch Schadstoffe

Durch Industrien oder Abgase werden Gewässer und die Luft verschmutzt (Schwermetalle, Öl, Kohlendioxid etc.).

Das Schaubild

Die Elemente des Schaubildes stehen im direkten Zusammenhang und beeinflussesn sich gegenseitig. Die Veränderungen in den Bereichen passieren unterschiedlich schnell. So kann die Zerstörung von natürlichen Ökosystemen (Landnutzungsänderungen) schnell passieren. Im Gegensatz dazu Erwärmt sich das Klima langsam.

Leitplanken

Abb.2: Die planetiarischen Leitplanken: Der grüne Bereich zeigt den sicheren Handlungsspielraum. Die roten Keile zeigen den gegenwärtigen Status der betrachteten Bereiche.

Welche Bereiche sind bereits über die Belastungsgrenzen hinweg strapaziert.

Es sind drei Bereiche: Klimawandel, Stickstoffkreislauf und Biodiversitätsverlust.

Das Schaubild der planetaren Leitplanken stellt einen Kompass für eine zukunftsfähige Entwicklung dar. Es gibt uns eine Übersicht über die Belstungsgrenzen unseres Planeten. So kann man vergleichend die Belastung der verschiedenen Elemente unseres Erdsystems betrachten.

Quellenangabe

  • Teile des Artikels sind in veränderter Form übernommen aus: WBGU, Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung, WWF, Bildungsserver Hamburg

  • Abb.1: Pixabay von MichaelGaida

  • Abb.2: Rockström et al., 2009a,b

Kommentieren Kommentare