Willst du jemanden beschreiben, wie z.B. dein Klassenlehrer ausschaut, nennst du jeweils eine Eigenschaft und ihren Wert. Hier ein Beispiel:
Unser Klassenlehrer...

  • heißt Herr Schmidt
  • ist 1,70m groß
  • ist 45 Jahre alt
  • hat eine Glatze
  • trägt eine Brille
  • wiegt 70 kg
  • ...

Du füllst damit folgende Attribute mit folgenden Werten.

Attribute:

  • Name,
  • Größe,
  • Alter,
  • Haarlänge,
  • Brillenträger,
  • Gewicht.

Attributwerte:

  • Herr Schmidt
  • 1,70 m
  • 45
  • Glatze
  • ja, er trägt eine Brille
  • 70 kg

Objekte haben Attributwerte, denn wir sagen nicht nur, welche Attribute ein Lehrer im Allgemeinen hat, sondern Herr Schmidt kann alle diese Attribute mit seinen Werten füllen.

Klassen hingegen haben KEINE Attributwerte.

Kommentieren Kommentare