Abstand eines Punktes von einer Ebene berechnen (Projektionsverfahren)

Um den Abstand d(P;E) eines Punktes P(p1p2p3)P\left(p_1\left|p_2\right|p_3\right)  von einer Ebene E berechnen zu können, verwendet man das Projektionsverfahren. Dazu muss die Ebene ggf. in die Hessesche-Normalenform

1nn[(x1x2x3)(a1a2a3)]=0\frac1{\left|\vec n\right|}\vec n\left[\begin{pmatrix}x_1\\x_2\\x_3\end{pmatrix}-\begin{pmatrix}a_1\\a_2\\a_3\end{pmatrix}\right]=0  

oder

umgeformt und die Koordinaten des Punktes in diese Ebenengleichung eingesetzt werden.

Dieses Vorgehen lässt sich in folgender Formel zusammenfassen:

oder

Vorgehen am Beispiel

Gesucht ist der Abstand des Punktes P(2|2|3) von der Ebene E mit der Gleichung E:x=(004)+k(102)+l(012)E:\vec x=\begin{pmatrix}0\\0\\4\end{pmatrix}+k\begin{pmatrix}1\\0\\2\end{pmatrix}+l\begin{pmatrix}0\\1\\2\end{pmatrix}.

1) Die Ebene E liegt in Parameterform vor und muss deshalb zunächst in Hessesche-Normalenform umgeformt werden.

oder 2x12x2+x343=0\frac{-2x_1-2x_2+x_3-4}{3}=0

2 ) Einsetzen der Koordinaten von p1,  p2  und  p3p_1,\;p_2\;\mathrm{und}\;p_3 für x1,  x2  und  x3x_1,\;x_2\;\mathrm{und}\;x_3 ergibt den gesuchten Abstand von P zu E.

oder

d(P;E)=2(2)2(2)+343=3=3d\left(P;E\right)=\left|\frac{-2\left(2\right)-2\left(2\right)+3-4}{3}\right|=\left|-3\right|=3

Der Abstand von P zu E besträgt also genau 3 Längeneinheiten.

Bedeutung der Betragsstriche

Durch Weglassen der Betragsstriche (d.h. Zulassen negativer Ergebnisse) in obiger Formel für d(P;E) lässt sich ein sogenannter "orientierter Abstand" bestimmen. Anhand des Vorzeichens des ermittelten Abstands kann zusätzlich entschieden werden, auf welcher Seite der Ebene der Punkt P liegt. Hier gilt folgender Zusammenhang:

  • d(P;E)>0d(P;E)>0: P liegt auf der Seite der Ebene, in die der Normalenvektor zeigt

  • d(P;E)<0d(P;E)<0: P liegt auf der anderen Seite der Ebene


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0.Was bedeutet das?