Was ist ein Vektor? (3/4)

Schatzkarte

Wie du siehst, ist auf der Karte ein Gitternetz eingezeichnet. Das gibt es zwar nicht in Wirklichkeit, aber es lässt sich gut in Entfernungen umrechnen. Die Länge eines Kästchens auf unserer Karte soll %%10%% Schritten in Wirklichkeit entsprechen (Maßstab). Das heißt, wenn du wissen willst, wo der Punkt %%1%% Kästchen oberhalb vom Wegweiser wirklich ist, musst du vom Wegweiser %%10%% Schritte nach Norden laufen.

Damit wollen wir jetzt erklären, wo unser Schatz vergraben ist. Auf der Karte ist er %%5%% Kästchen unterhalb und %%1%% Kästchen rechts des Baumes vergraben. Wir tragen unseren Freunden also auf, vom Baum aus %%50%% Schritte nach Süden und %%10%% Schritte nach Osten zu laufen.

Um also den Pfeil festzulegen, ohne den Endpunkt zu kennen, gehen wir davon aus, dass wir uns am Startpunkt des Pfeils befinden. Dann beschreiben wir, wo von dort aus gesehen der Endpunkt des Pfeils liegt.

Kommentieren Kommentare